Wir wollen in einer sauberen, gesunden und müllfreien Welt leben.

Am weltweiten Aktionstag World Cleanup Day setzen wir international, national und bei uns vor Ort ein Zeichen gegen Vermüllung
und für eine saubere Zukunft.

Leitbild:

Wir sind eine national organisierte, weltweite Bürgerbewegung, die sich für einen Wandel in unserem Umgang mit den Ressourcen unserer Welt einsetzt.

#

Wir sehen den Kern unseres Vereinszecks in der Förderung des Naturschutzes und Umweltschutzes.

Wir erfüllen unseren Vereinszweck insbesondere durch Maßnahmen zum Natur- und Umweltschutz,  den Erhalt der natürlichen Lebensgrundlagen des Menschen und seiner belebten Umwelt wie die Durchführung von Reinigungs- und Müllsammelaktionen, Maßnahmen zum Schutz von Menschen, Tieren und Pflanzen vor schädlichen Umwelteinwirkungen, Information und Aufklärung der Bevölkerung, Öffentlichkeitsarbeit und Umweltbildung, Vertretung des Vereinsszwecks in gesellschaftlichen Prozessen und Organisation von Veranstaltungen und Aktionen sowie das Schaffen von Schnittstellen im Bereich der Neuen Medien, die zu gesellschaftlichem Engagement und dem Entwickeln eigener Ideen inspirieren und ermutigen sowie durch Spendenaufrufe.

#

Die Let’s Do It-Welt ist eine internationale Bewegung mit einer Vision einer sauberen, gesunden und Abfall-freien Welt. Millionen Menschen haben seit 2008 in über 180 Ländern bei der Kampagne mitgemacht, haben an Müll-Sammlungen teilgenommen, haben Müll aufgesammelt und unsere Welt sauberer gemacht. Der World Cleanup Day am 3. Samstag im September jeden Jahres ist einer der bemerkenswertesten zivilgesellschaftlichen Aktionen weltweit, die sich gegen das Abfall-Problem richtet. Sie ist so etwas wie eine Rebellion/ gegen den Müll, die die Sehnsucht der Menschen nach einem Wandel deutlich macht.

Was geschieht nun als nächstes? Müllsammlungen sind ein Schlüssel, um auf das globale Müll-Problem aufmerksam zu machen, gegen das Wegsehen vorzugehen und Menschen in Bewegung zu setzen, ebenso die Medien und Institutionen mit dem Ziel, sie zusammenzubringen für gemeinsame Anstrengungen rund um das weltweite Müllproblem. Ist das genug? Leider nein. Müll-Sammlungen können allein der Anfang sein, um das globale Müll-Problem zu lösen. Um unseren Planeten sauber und Müll-frei zu machen, brauchen wir einen grundsätzlichen Wandel und die Zusammenarbeit von verschiedenen Sektoren und Gesellschaften.

Mit dem Keep It Clean-Plan wollen wir Menschen, Gemeinschaften, Organisationen und Regierungen einen Aktions-Plan an die Hand geben, wie es gelingen kann, im Anschluss an den World Cleanup Day unseren Planeten Müll-frei zu machen, indem wir unsere gemeinsamen Aktionen und Anstrengungen ergänzen.

Wir müssen dafür lineare Modelle in Kreisläufe überführen, also die Wiederbenutzung, die Reparatur, die Wiederaufarbeitung, das Recycling und die Kompostierung maximieren, also alles tun, den Wert von Rohstoffen zu bewahren. Dafür müssen wir nicht nur den Bedarf an Entsorgung verringern, sondern müssen ebenso die Nachfrage nach neuen, primären Rohstoffen herunterfahren, Produktions- und Verbrauchsmuster sowie Lebensstile müssen nachhaltig werden. Der Keep It Clean-Plan möchte also erreichen, dass eines Tages das Wort „Müll“ aus der beschämenden Zeit stammen wird, in der wir es nicht verstanden, unsere Ressourcen nachhaltig zu nutzen.

Im Keep It Celan-Plan finden Sie eine globale Vision und umsetzbare Beispiele für das Handeln vor Ort. Dazu gehören kurzfristige Maßnahmen und auf längere Zeit angelegte, ebenso Aktionen, die auf unterschiedlichen Ebenen der Verantwortlichkeit geprüft und angegangen werden können.

Lesen Sie den Plan, um herauszufinden, womit Sie persönlich beginnen können, was Sie in ihrer Umgebung diskutieren können, was Sie prüfen und ihren Regierungen vorschlagen können, um eine allgemeine Strategie zu stärken, die die Wichtigkeit persönlichen Handelns im Alltag untermauert und stützt. Hier finden Sie auch Hinweise auf wunderbare Internetseiten und lokale Initiativen, die Sie anregen können oder einfach nur durch Informationen und Einzelheiten helfen.

Der Keep It Clean-Plan möchte Sie in Ihrem Engagement unterstützen und das lokale und globale Müll-Management Schritt für Schritt verbessern. Dies geschieht in einem umfangreichen gemeinsamen Bemühen, die Wahrnehmung der Gemeinschaft  für ein fundamentales Problem unserer Zeit zu verbessern.

Unsere Schwerpunkte in den Jahren 2019-2020:

  • Bildung für nachhaltige Entwicklung: sektorübergreifende Projekte zur Verhaltensänderung (Learning by Doing Approaches, Schulmalwettbewerbe)
  • Kommunen: Consulting von Interessensgruppen und Erleichterung von Prozessen zur Einführung oder Durchsetzung nachhaltiger Ressourcenmanagementsysteme
  • Sensibilisierung durch massive Bürgeraktionen (z. B. Müll-Mapping, Markenprüfung, Cleanups).

Historie:

Der stetig wachsende Müll verschmutzt und vergiftet Wälder, Wiesen und Meere. Daher haben sich 2008 zum ersten Mal für fünf Stunden 50.000 Bürger/-innen in Estland zu einer Bewegung zusammengeschlossen, um das ganze Land vom Müll zu befreien und diesen fachkundig zu entsorgen. Diese Initiative hat sich global verbreitet und wird nun jährlich am 3. Samstag im September durchgeführt.

Seitdem haben sich mehr als  40 Millionen Menschen in über 150 Ländern im Rahmen des World Cleanup Days für eine sauberere Welt engagiert. Auch in Deutschland existieren zahlreiche Initiativen auf  kommunaler Ebene, um Müll im lokalen Umfeld zu sammeln und seit 2018 auch der World Cleanup Day. Was ist dann das Besondere am World Cleanup Day? Die globale Skalierung und Sichtbarkeit, die eine tatsächliche nachhaltige Wirkung ermöglicht und Projektaktivitäten, wie der „Keep It Clean Plan„, die über den Aktionstag hinausgehen.

Die Vision der globalen Initiative wird in diesem englischen Video erklärt:

https://www.youtube.com/watch?v=7pHW3KEP5HU

15. September 2018: Der erste World Cleanup Day in Deutschland : über 100 Städte und mehr als 25.000 Mitmacher 🙂

Der World Cleanup Day fand am 15. September 2018 erstmals in Deutschland statt. 17.000.000 Menschen in über 150 Ländern sind gegen das globale Müllproblem aufgestanden und haben ein Zeichen gegen Müll und für unsere Erde gesetzt.

Unser Ziel ist es, 5 Prozent der Weltbevölkerung für dieses Projekt zu begeistern. Diese Zahl repräsentiert die geschätzten Personen die notwendig sind, um dauerhafte Veränderungen zu schaffen und über den Aktionstag hinaus tatsächlich Nachhaltigkeit zu ermöglichen. So sollen nicht nur Abfälle beseitigt werden, sondern eine globale Gemeinschaft geschaffen werden, die weltweit ein höheres Umweltbewusstsein schafft. So möchten wir unser visionäres Ziel eines sauberen und gesunden Planeten erreichen. Denn im strengen Sinne ist es kein Müll, sondern es sind Ressourcen, die gewonnen und wiederverwertet werden. Es sind die Schätze unserer Welt. Indem wir unsere Erde von giftigem Müll befreien, leisten wir einen wichtigen Beitrag zu mehr globaler Gesundheit.Wir möchten möglichst viele verantwortungsbewusste Bürger/-innen, Unternehmen, Schulen, Gemeinden und Initiativen in Deutschland mobilisieren. Seien Sie Teil dieser mächtigen „grünen Welle“, die in Neuseeland beginnt und auf Hawaii endet.

Das deutschsprachiges Erklärvideo finden Sie über diesen Link:

https://www.youtube.com/watch?v=1oSh4LuDMXo

Lasst uns über Müll reden

Wussten Sie, dass jedes Jahr 8 Millionen Tonnen Müll in unsere Ozeane entsorgt werden, 80% davon aus Festlandabfällen. Das ist wie das Entsorgen von über 112.123 Boeings 737 in die Meere der Welt… jedes Jahr!

Abfall hat eine böse Eigenschaft, er bleibt nicht da, wo man ihn entsorgt. Sobald der Müll sich zu zersetzen beginnt, entstehen schädliche Chemikalien und Toxine. Diese wandern in den Boden, dann verbreiten sie sich in Wasser, Luft und unserer Umwelt, die wir alle für ein gesundes Leben brauchen. Verschmutztes Trinkwasser, Ausbreitung von Krankheiten, Luftverschmutzung … dies sind alles Probleme die in irgendeiner Weise auf die Erzeugung von Abfall und einen nicht funktionierenden Recycling-Prozess zurückzuführen sind.
Klar ist Deutschland sauber und verfügt über eines der besten Recyclingsysteme, aber Abfall ist ein weltweites Problem. Es gibt unzählige Geschichten über die negativen Auswirkungen des Mülls auf unserer Welt. Kurzum, wir kümmern uns um Müll, weil wir ihn uns nicht leisten können.

Ihre Beteiligungsmöglichkeiten:

  • Aktive Beteiligung am Aktionstag des World Cleanup Days mit Ihren Mitarbeiter/-innen, ggf. Familien und Unternehmensumfeld;
  • Unterstützung bei der Öffentlichkeitsarbeit: PR/Marketing und strategische Projekt-kommunikation;
  • Geld- und Sachspenden (z.B. Mülltüten, Handschuhe mit Ihrem Unternehmenslogo, Teilnehmerpakte, Erste-Hilfe-Ausrüstung, Officekapazitäten);
  • Weitere Aktionen/Projekte rund um das Thema Nachhaltigkeit/Umweltschutz;

Wie funktioniert die Organisation und Kommunikation?

Die bundesweite Koordination des World Cleanup Days hat der gemeinnützige Verein Let’s Do It! Germany e.V.  übernommen. Der Verein ist die Schnittstelle zur weltweiten Bewegung Let’s Do It! World und koordiniert die Initiierung und Vernetzung von internationalen Partnern, lokalen Aktionsgruppen und ist für die deutschlandweite Kampagne verantwortlich. Die Idee ist, in Deutschland durch starke Partnerschaften, den World Cleanup Day langfristig zu etablieren. Hierfür arbeiten wir primär über Kooperation, so exemplarisch mit wirBERLIN, USMT, AISEC, Wirtschaftsjunioren Deutschland u.a. zusammen.

Die Cleanups werden durch lokale Aktionsteams durchgeführt. Diese Teams können organisiert werden von u.a. Unternehmen, Gemeinden, Landkreisen, Vereinen, Schulen, Feuerwehren oder informellen Bürgergruppen.

Ihr Unternehmen kann einer Initiative anschließen oder eine eigene Aktionsgruppe gründen. Ihr Unternehmen ist in verschiedenen Ländern aktiv? Dann können Sie gerne auch ein transnationales Team initiieren. Ob eine lokale Aktionsgruppe bereits vor Ort aktiv ist, können Sie über die digitale Karte unter www.worldcleanupday.de recherchieren oder per Mail mit dem Betreff: „TEAM starten“ an info@worldcleanupday.de erfragen.

Das Müll-Mapping erfolgt mit einer eigenen APP, die Sie im APP-Store oder PLAY-Store unter der Bezeichnung „TrashOut“ downloaden können. Über das Mapping lässt sich der gesammelte Müll in einer digitalen Karte markieren. Damit erfolgt ein „Sichtbarmachen“ bzw. eine Gamification-Option der Aktivitäten.

Vorteile auf einen Blick:

  • Umwelt: Schaffung eines höheren Umweltbewusstseins im Unternehmen sowie Denkanstöße für ökologische Produktentwicklung und Wiederverwertungs-möglichkeiten von Ressourcen, die aus Müll gewonnen werden;
  • Mitarbeiter: Förderung von Teambuilding, Integration und sozialer Kompetenz-entwicklung; Erfahrungsbasiertes und experimentelles Lernen einer sinn-stiftenden Tätigkeit kann die Mitarbeiterbindung erhöhen;
  • Markt: Wettbewerbsvorteil durch Imageverbesserung;
  • Gemeinwesen: Ausbau von Kooperationen mit vielfältigen externen Stakeholdern und gesellschaftliche Verantwortung für das Unternehmensumfeld;

Kontakt World Cleanup Day Deutschland:

DEUTSCHLANDmacht – Let’s Do It! Germany e.V.
Poststraße 7
98559 Oberhof/Thür.
Deutschland

Projektleitung: Holger Holland
info@DEUTSCHLANDmacht.de
Tel.: +49 (0) 175 -20 14 034


ENG:

On September 19, 2020, World Cleanup Day, people in 180 countries will stand up against the global trash problem and clean up waste, making it the biggest positive civic action the world has seen.

Imagine a powerful “green wave” starting in Japan and ending in Hawaii, with hundreds of millions of people taking positive action together on the very same day. We aim to unite the global community, raise awareness, and implement true change to achieve our final goal – a clean and healthy planet.

The initiator of World Cleanup Day – Let’s Do It Foundation is a global civic movement with a mission to connect and empower people and organisations around the world for a clean planet. Already 40 million caring people have joined the movement, cleaning up more than 500 000 tonnes of garbage in over 100 countries, saving lives, improving health, & reducing costs.

Take action now wherever you are! Through the actions you take in your local community you can make an impact, making the world a cleaner and better place.

3-2-1:

An jedem 3. Samstag im September

machen wir 2 Stunden sauber

und das einmal im Jahr

gemeinsam mit der ganzen Welt.

An diesem Aktionstag setzen wir international, national und bei uns vor Ort ein Zeichen gegen Vermüllung und für eine saubere Zukunft.

Leitbild:

Wir sind eine national organisierte, weltweite Bürgerbewegung, die sich für einen Wandel in unserem Umgang mit den Ressourcen unserer Welt einsetzt.

Im Laufe der Jahre haben wir uns zu einer Organisation entwickelt, die Umwelt- und Sozialproblemen im Zusammenhang mit unsachgemäßem Abfall begegnet, indem sie Millionen positiv gesinnter, handlungsorientierter Menschen mobilisiert, innovative technologische Lösungen für die Kartierung und den Umgang mit Abfall einsetzt und Gemeinschaften für die Festung einbindet Es ist ein sauberer Plan.

Am 15. September 2018 organisierten wir mit dem World Cleanup Day die bisher größte Bürgeraktion gegen Abfälle – eine epische, 36-stündige grüne Welle von Aufräumarbeiten. 17 Millionen Menschen in 157 Ländern sagten laut und deutlich, dass sie in einer sauberen Welt leben wollten.

Heute setzen wir unsere Arbeit für eine abfallfreie Welt nach dem Keep It Clean Plan fort. Basierend auf den Grundsätzen der Kreislaufwirtschaft und der Einbettung der Zero Waste-Praktiken sind unsere Schwerpunkte in den Jahren 2019-2020:

  • Bildung für nachhaltige Entwicklung: sektorübergreifende Projekte zur Verhaltensänderung (Learning by Doing Approaches, Schulmalwettbewerbe)
  • Kommunen: Consulting von Interessensgruppen und Erleichterung von Prozessen zur Einführung oder Durchsetzung nachhaltiger Ressourcenmanagementsysteme
  • Sensibilisierung durch massive Bürgeraktionen (z. B. Müll-Mapping, Markenprüfung, Cleanups).

Der stetig wachsende Müll verschmutzt und vergiftet Wälder, Wiesen und Meere. Daher haben sich 2008 zum ersten Mal für fünf Stunden 50.000 Bürger/-innen in Estland zu einer Bewegung zusammengeschlossen, um das ganze Land vom Müll zu befreien und diesen fachkundig zu entsorgen. Diese Initiative hat sich global verbreitet und wird nun jährlich am 3. Samstag im September durchgeführt.

Seitdem haben sich mehr als  40 Millionen Menschen in über 150 Ländern im Rahmen des World Cleanup Days für eine sauberere Welt engagiert. Auch in Deutschland existieren zahlreiche Initiativen auf  kommunaler Ebene, um Müll im lokalen Umfeld zu sammeln und seit 2018 auch der World Cleanup Day. Was ist dann das Besondere am World Cleanup Day? Die globale Skalierung und Sichtbarkeit, die eine tatsächliche nachhaltige Wirkung ermöglicht und Projektaktivitäten, wie der „Keep It Clean Plan„, die über den Aktionstag hinausgehen.

Die Vision der globalen Initiative wird in diesem englischen Video erklärt:

https://www.youtube.com/watch?v=7pHW3KEP5HU

15. September 2018: Der erste World Cleanup Day in Deutschland : über 100 Städte und mehr als 25.000 Mitmacher 🙂

Der World Cleanup Day fand am 15. September 2018 erstmals in Deutschland statt. 17.000.000 Menschen in über 150 Ländern sind gegen das globale Müllproblem aufgestanden und haben ein Zeichen gegen Müll und für unsere Erde gesetzt.

Unser Ziel ist es, 5 Prozent der Weltbevölkerung für dieses Projekt zu begeistern. Diese Zahl repräsentiert die geschätzten Personen die notwendig sind, um dauerhafte Veränderungen zu schaffen und über den Aktionstag hinaus tatsächlich Nachhaltigkeit zu ermöglichen. So sollen nicht nur Abfälle beseitigt werden, sondern eine globale Gemeinschaft geschaffen werden, die weltweit ein höheres Umweltbewusstsein schafft. So möchten wir unser visionäres Ziel eines sauberen und gesunden Planeten erreichen. Denn im strengen Sinne ist es kein Müll, sondern es sind Ressourcen, die gewonnen und wiederverwertet werden. Es sind die Schätze unserer Welt. Indem wir unsere Erde von giftigem Müll befreien, leisten wir einen wichtigen Beitrag zu mehr globaler Gesundheit.

Wir möchten möglichst viele verantwortungsbewusste Bürger/-innen, Unternehmen, Schulen, Gemeinden und Initiativen in Deutschland mobilisieren. Seien Sie Teil dieser mächtigen „grünen Welle“, die in Neuseeland beginnt und auf Hawaii endet.

Das deutschsprachiges Erklärvideo finden Sie über diesen Link:

https://www.youtube.com/watch?v=1oSh4LuDMXo

Lasst uns über Müll reden

Wussten Sie, dass jedes Jahr 8 Millionen Tonnen Müll in unsere Ozeane entsorgt werden, 80% davon aus Festlandabfällen. Das ist wie das Entsorgen von über 112.123 Boeings 737 in die Meere der Welt… jedes Jahr!

Abfall hat eine böse Eigenschaft, er bleibt nicht da, wo man ihn entsorgt. Sobald der Müll sich zu zersetzen beginnt, entstehen schädliche Chemikalien und Toxine. Diese wandern in den Boden, dann verbreiten sie sich in Wasser, Luft und unserer Umwelt, die wir alle für ein gesundes Leben brauchen. Verschmutztes Trinkwasser, Ausbreitung von Krankheiten, Luftverschmutzung … dies sind alles Probleme die in irgendeiner Weise auf die Erzeugung von Abfall und einen nicht funktionierenden Recycling-Prozess zurückzuführen sind.
Klar ist Deutschland sauber und verfügt über eines der besten Recyclingsysteme, aber Abfall ist ein weltweites Problem. Es gibt unzählige Geschichten über die negativen Auswirkungen des Mülls auf unserer Welt. Kurzum, wir kümmern uns um Müll, weil wir ihn uns nicht leisten können.

Ihre Beteiligungsmöglichkeiten:

  • Aktive Beteiligung am Aktionstag des World Cleanup Days mit Ihren Mitarbeiter/-innen, ggf. Familien und Unternehmensumfeld;
  • Unterstützung bei der Öffentlichkeitsarbeit: PR/Marketing und strategische Projekt-kommunikation;
  • Geld- und Sachspenden (z.B. Mülltüten, Handschuhe mit Ihrem Unternehmenslogo, Teilnehmerpakte, Erste-Hilfe-Ausrüstung, Officekapazitäten);
  • Weitere Aktionen/Projekte rund um das Thema Nachhaltigkeit/Umweltschutz;

Wie funktioniert die Organisation und Kommunikation?

Die bundesweite Koordination des World Cleanup Days hat der gemeinnützige Verein Let’s Do It! Germany e.V.  übernommen. Der Verein ist die Schnittstelle zur weltweiten Bewegung Let’s Do It! World und koordiniert die Initiierung und Vernetzung von internationalen Partnern, lokalen Aktionsgruppen und ist für die deutschlandweite Kampagne verantwortlich. Die Idee ist, in Deutschland durch starke Partnerschaften, den World Cleanup Day langfristig zu etablieren. Hierfür arbeiten wir primär über Kooperation, so exemplarisch mit wirBERLIN, USMT, AISEC, Wirtschaftsjunioren Deutschland u.a. zusammen.

Die Cleanups werden durch lokale Aktionsteams durchgeführt. Diese Teams können organisiert werden von u.a. Unternehmen, Gemeinden, Landkreisen, Vereinen, Schulen, Feuerwehren oder informellen Bürgergruppen.

Ihr Unternehmen kann einer Initiative anschließen oder eine eigene Aktionsgruppe gründen. Ihr Unternehmen ist in verschiedenen Ländern aktiv? Dann können Sie gerne auch ein transnationales Team initiieren. Ob eine lokale Aktionsgruppe bereits vor Ort aktiv ist, können Sie über die digitale Karte unter www.worldcleanupday.de recherchieren oder per Mail mit dem Betreff: „TEAM starten“ an info@worldcleanupday.de erfragen.

Das Müll-Mapping erfolgt mit einer eigenen APP, die Sie im APP-Store oder PLAY-Store unter der Bezeichnung „TrashOut“ downloaden können. Über das Mapping lässt sich der gesammelte Müll in einer digitalen Karte markieren. Damit erfolgt ein „Sichtbarmachen“ bzw. eine Gamification-Option der Aktivitäten.

Vorteile auf einen Blick:

  • Umwelt: Schaffung eines höheren Umweltbewusstseins im Unternehmen sowie Denkanstöße für ökologische Produktentwicklung und Wiederverwertungs-möglichkeiten von Ressourcen, die aus Müll gewonnen werden;
  • Mitarbeiter: Förderung von Teambuilding, Integration und sozialer Kompetenz-entwicklung; Erfahrungsbasiertes und experimentelles Lernen einer sinn-stiftenden Tätigkeit kann die Mitarbeiterbindung erhöhen;
  • Markt: Wettbewerbsvorteil durch Imageverbesserung;
  • Gemeinwesen: Ausbau von Kooperationen mit vielfältigen externen Stakeholdern und gesellschaftliche Verantwortung für das Unternehmensumfeld;

Kontakt World Cleanup Day Deutschland:

DEUTSCHLANDmacht – Let’s Do It! Germany e.V.
Poststraße 7
98559 Oberhof/Thür.
Deutschland

Projektleitung: Holger Holland
info@DEUTSCHLANDmacht.de
Tel.: +49 (0) 175 -20 14 034


ENG:

On September 19, 2020, World Cleanup Day, people in 180 countries will stand up against the global trash problem and clean up waste, making it the biggest positive civic action the world has seen.

Imagine a powerful “green wave” starting in Japan and ending in Hawaii, with hundreds of millions of people taking positive action together on the very same day. We aim to unite the global community, raise awareness, and implement true change to achieve our final goal – a clean and healthy planet.

The initiator of World Cleanup Day – Let’s Do It Foundation is a global civic movement with a mission to connect and empower people and organisations around the world for a clean planet. Already 40 million caring people have joined the movement, cleaning up more than 500 000 tonnes of garbage in over 100 countries, saving lives, improving health, & reducing costs.

Take action now wherever you are! Through the actions you take in your local community you can make an impact, making the world a cleaner and better place.

Mission:

Unser Ziel ist es, mindestens 5 Prozent der Menschen für das Problem der Plastikvermüllung auf unserer Erde zu sensibilisieren. Dafür haben wir den World Cleanup Day ins Leben gerufen.

3-2-1:

An jedem 3. Samstag im September

machen wir 2 Stunden sauber

und das einmal im Jahr

gemeinsam mit der ganzen Welt.

An diesem Aktionstag setzen wir international, national und bei uns vor Ort ein Zeichen gegen Vermüllung und für eine saubere Zukunft.

Leitbild:

Wir sind eine national organisierte, weltweite Bürgerbewegung, die sich für einen Wandel in unserem Umgang mit den Ressourcen unserer Welt einsetzt.

Im Laufe der Jahre haben wir uns zu einer Organisation entwickelt, die Umwelt- und Sozialproblemen im Zusammenhang mit unsachgemäßem Abfall begegnet, indem sie Millionen positiv gesinnter, handlungsorientierter Menschen mobilisiert, innovative technologische Lösungen für die Kartierung und den Umgang mit Abfall einsetzt und Gemeinschaften für die Festung einbindet Es ist ein sauberer Plan.

Am 15. September 2018 organisierten wir mit dem World Cleanup Day die bisher größte Bürgeraktion gegen Abfälle – eine epische, 36-stündige grüne Welle von Aufräumarbeiten. 17 Millionen Menschen in 157 Ländern sagten laut und deutlich, dass sie in einer sauberen Welt leben wollten.

Heute setzen wir unsere Arbeit für eine abfallfreie Welt nach dem Keep It Clean Plan fort. Basierend auf den Grundsätzen der Kreislaufwirtschaft und der Einbettung der Zero Waste-Praktiken sind unsere Schwerpunkte in den Jahren 2019-2020:

  • Bildung für nachhaltige Entwicklung: sektorübergreifende Projekte zur Verhaltensänderung (Learning by Doing Approaches, Schulmalwettbewerbe)
  • Kommunen: Consulting von Interessensgruppen und Erleichterung von Prozessen zur Einführung oder Durchsetzung nachhaltiger Ressourcenmanagementsysteme
  • Sensibilisierung durch massive Bürgeraktionen (z. B. Müll-Mapping, Markenprüfung, Cleanups).

Der stetig wachsende Müll verschmutzt und vergiftet Wälder, Wiesen und Meere. Daher haben sich 2008 zum ersten Mal für fünf Stunden 50.000 Bürger/-innen in Estland zu einer Bewegung zusammengeschlossen, um das ganze Land vom Müll zu befreien und diesen fachkundig zu entsorgen. Diese Initiative hat sich global verbreitet und wird nun jährlich am 3. Samstag im September durchgeführt.

Seitdem haben sich mehr als  40 Millionen Menschen in über 150 Ländern im Rahmen des World Cleanup Days für eine sauberere Welt engagiert. Auch in Deutschland existieren zahlreiche Initiativen auf  kommunaler Ebene, um Müll im lokalen Umfeld zu sammeln und seit 2018 auch der World Cleanup Day. Was ist dann das Besondere am World Cleanup Day? Die globale Skalierung und Sichtbarkeit, die eine tatsächliche nachhaltige Wirkung ermöglicht und Projektaktivitäten, wie der „Keep It Clean Plan„, die über den Aktionstag hinausgehen.

Die Vision der globalen Initiative wird in diesem englischen Video erklärt:

https://www.youtube.com/watch?v=7pHW3KEP5HU

15. September 2018: Der erste World Cleanup Day in Deutschland : über 100 Städte und mehr als 25.000 Mitmacher 🙂

Der World Cleanup Day fand am 15. September 2018 erstmals in Deutschland statt. 17.000.000 Menschen in über 150 Ländern sind gegen das globale Müllproblem aufgestanden und haben ein Zeichen gegen Müll und für unsere Erde gesetzt.

Unser Ziel ist es, 5 Prozent der Weltbevölkerung für dieses Projekt zu begeistern. Diese Zahl repräsentiert die geschätzten Personen die notwendig sind, um dauerhafte Veränderungen zu schaffen und über den Aktionstag hinaus tatsächlich Nachhaltigkeit zu ermöglichen. So sollen nicht nur Abfälle beseitigt werden, sondern eine globale Gemeinschaft geschaffen werden, die weltweit ein höheres Umweltbewusstsein schafft. So möchten wir unser visionäres Ziel eines sauberen und gesunden Planeten erreichen. Denn im strengen Sinne ist es kein Müll, sondern es sind Ressourcen, die gewonnen und wiederverwertet werden. Es sind die Schätze unserer Welt. Indem wir unsere Erde von giftigem Müll befreien, leisten wir einen wichtigen Beitrag zu mehr globaler Gesundheit.

Wir möchten möglichst viele verantwortungsbewusste Bürger/-innen, Unternehmen, Schulen, Gemeinden und Initiativen in Deutschland mobilisieren. Seien Sie Teil dieser mächtigen „grünen Welle“, die in Neuseeland beginnt und auf Hawaii endet.

Das deutschsprachiges Erklärvideo finden Sie über diesen Link:

https://www.youtube.com/watch?v=1oSh4LuDMXo

Lasst uns über Müll reden

Wussten Sie, dass jedes Jahr 8 Millionen Tonnen Müll in unsere Ozeane entsorgt werden, 80% davon aus Festlandabfällen. Das ist wie das Entsorgen von über 112.123 Boeings 737 in die Meere der Welt… jedes Jahr!

Abfall hat eine böse Eigenschaft, er bleibt nicht da, wo man ihn entsorgt. Sobald der Müll sich zu zersetzen beginnt, entstehen schädliche Chemikalien und Toxine. Diese wandern in den Boden, dann verbreiten sie sich in Wasser, Luft und unserer Umwelt, die wir alle für ein gesundes Leben brauchen. Verschmutztes Trinkwasser, Ausbreitung von Krankheiten, Luftverschmutzung … dies sind alles Probleme die in irgendeiner Weise auf die Erzeugung von Abfall und einen nicht funktionierenden Recycling-Prozess zurückzuführen sind.
Klar ist Deutschland sauber und verfügt über eines der besten Recyclingsysteme, aber Abfall ist ein weltweites Problem. Es gibt unzählige Geschichten über die negativen Auswirkungen des Mülls auf unserer Welt. Kurzum, wir kümmern uns um Müll, weil wir ihn uns nicht leisten können.

Ihre Beteiligungsmöglichkeiten:

  • Aktive Beteiligung am Aktionstag des World Cleanup Days mit Ihren Mitarbeiter/-innen, ggf. Familien und Unternehmensumfeld;
  • Unterstützung bei der Öffentlichkeitsarbeit: PR/Marketing und strategische Projekt-kommunikation;
  • Geld- und Sachspenden (z.B. Mülltüten, Handschuhe mit Ihrem Unternehmenslogo, Teilnehmerpakte, Erste-Hilfe-Ausrüstung, Officekapazitäten);
  • Weitere Aktionen/Projekte rund um das Thema Nachhaltigkeit/Umweltschutz;

Wie funktioniert die Organisation und Kommunikation?

Die bundesweite Koordination des World Cleanup Days hat der gemeinnützige Verein Let’s Do It! Germany e.V.  übernommen. Der Verein ist die Schnittstelle zur weltweiten Bewegung Let’s Do It! World und koordiniert die Initiierung und Vernetzung von internationalen Partnern, lokalen Aktionsgruppen und ist für die deutschlandweite Kampagne verantwortlich. Die Idee ist, in Deutschland durch starke Partnerschaften, den World Cleanup Day langfristig zu etablieren. Hierfür arbeiten wir primär über Kooperation, so exemplarisch mit wirBERLIN, USMT, AISEC, Wirtschaftsjunioren Deutschland u.a. zusammen.

Die Cleanups werden durch lokale Aktionsteams durchgeführt. Diese Teams können organisiert werden von u.a. Unternehmen, Gemeinden, Landkreisen, Vereinen, Schulen, Feuerwehren oder informellen Bürgergruppen.

Ihr Unternehmen kann einer Initiative anschließen oder eine eigene Aktionsgruppe gründen. Ihr Unternehmen ist in verschiedenen Ländern aktiv? Dann können Sie gerne auch ein transnationales Team initiieren. Ob eine lokale Aktionsgruppe bereits vor Ort aktiv ist, können Sie über die digitale Karte unter www.worldcleanupday.de recherchieren oder per Mail mit dem Betreff: „TEAM starten“ an info@worldcleanupday.de erfragen.

Das Müll-Mapping erfolgt mit einer eigenen APP, die Sie im APP-Store oder PLAY-Store unter der Bezeichnung „TrashOut“ downloaden können. Über das Mapping lässt sich der gesammelte Müll in einer digitalen Karte markieren. Damit erfolgt ein „Sichtbarmachen“ bzw. eine Gamification-Option der Aktivitäten.

Vorteile auf einen Blick:

  • Umwelt: Schaffung eines höheren Umweltbewusstseins im Unternehmen sowie Denkanstöße für ökologische Produktentwicklung und Wiederverwertungs-möglichkeiten von Ressourcen, die aus Müll gewonnen werden;
  • Mitarbeiter: Förderung von Teambuilding, Integration und sozialer Kompetenz-entwicklung; Erfahrungsbasiertes und experimentelles Lernen einer sinn-stiftenden Tätigkeit kann die Mitarbeiterbindung erhöhen;
  • Markt: Wettbewerbsvorteil durch Imageverbesserung;
  • Gemeinwesen: Ausbau von Kooperationen mit vielfältigen externen Stakeholdern und gesellschaftliche Verantwortung für das Unternehmensumfeld;

Kontakt World Cleanup Day Deutschland:

DEUTSCHLANDmacht – Let’s Do It! Germany e.V.
Poststraße 7
98559 Oberhof/Thür.
Deutschland

Projektleitung: Holger Holland
info@DEUTSCHLANDmacht.de
Tel.: +49 (0) 175 -20 14 034


ENG:

On September 19, 2020, World Cleanup Day, people in 180 countries will stand up against the global trash problem and clean up waste, making it the biggest positive civic action the world has seen.

Imagine a powerful “green wave” starting in Japan and ending in Hawaii, with hundreds of millions of people taking positive action together on the very same day. We aim to unite the global community, raise awareness, and implement true change to achieve our final goal – a clean and healthy planet.

The initiator of World Cleanup Day – Let’s Do It Foundation is a global civic movement with a mission to connect and empower people and organisations around the world for a clean planet. Already 40 million caring people have joined the movement, cleaning up more than 500 000 tonnes of garbage in over 100 countries, saving lives, improving health, & reducing costs.

Take action now wherever you are! Through the actions you take in your local community you can make an impact, making the world a cleaner and better place.

Mission:

Unser Ziel ist es, mindestens 5 Prozent der Menschen für das Problem der Plastikvermüllung auf unserer Erde zu sensibilisieren. Dafür haben wir den World Cleanup Day ins Leben gerufen.

3-2-1:

An jedem 3. Samstag im September

machen wir 2 Stunden sauber

und das einmal im Jahr

gemeinsam mit der ganzen Welt.

An diesem Aktionstag setzen wir international, national und bei uns vor Ort ein Zeichen gegen Vermüllung und für eine saubere Zukunft.

Leitbild:

Wir sind eine national organisierte, weltweite Bürgerbewegung, die sich für einen Wandel in unserem Umgang mit den Ressourcen unserer Welt einsetzt.

Im Laufe der Jahre haben wir uns zu einer Organisation entwickelt, die Umwelt- und Sozialproblemen im Zusammenhang mit unsachgemäßem Abfall begegnet, indem sie Millionen positiv gesinnter, handlungsorientierter Menschen mobilisiert, innovative technologische Lösungen für die Kartierung und den Umgang mit Abfall einsetzt und Gemeinschaften für die Festung einbindet Es ist ein sauberer Plan.

Am 15. September 2018 organisierten wir mit dem World Cleanup Day die bisher größte Bürgeraktion gegen Abfälle – eine epische, 36-stündige grüne Welle von Aufräumarbeiten. 17 Millionen Menschen in 157 Ländern sagten laut und deutlich, dass sie in einer sauberen Welt leben wollten.

Heute setzen wir unsere Arbeit für eine abfallfreie Welt nach dem Keep It Clean Plan fort. Basierend auf den Grundsätzen der Kreislaufwirtschaft und der Einbettung der Zero Waste-Praktiken sind unsere Schwerpunkte in den Jahren 2019-2020:

  • Bildung für nachhaltige Entwicklung: sektorübergreifende Projekte zur Verhaltensänderung (Learning by Doing Approaches, Schulmalwettbewerbe)
  • Kommunen: Consulting von Interessensgruppen und Erleichterung von Prozessen zur Einführung oder Durchsetzung nachhaltiger Ressourcenmanagementsysteme
  • Sensibilisierung durch massive Bürgeraktionen (z. B. Müll-Mapping, Markenprüfung, Cleanups).

Der stetig wachsende Müll verschmutzt und vergiftet Wälder, Wiesen und Meere. Daher haben sich 2008 zum ersten Mal für fünf Stunden 50.000 Bürger/-innen in Estland zu einer Bewegung zusammengeschlossen, um das ganze Land vom Müll zu befreien und diesen fachkundig zu entsorgen. Diese Initiative hat sich global verbreitet und wird nun jährlich am 3. Samstag im September durchgeführt.

Seitdem haben sich mehr als  40 Millionen Menschen in über 150 Ländern im Rahmen des World Cleanup Days für eine sauberere Welt engagiert. Auch in Deutschland existieren zahlreiche Initiativen auf  kommunaler Ebene, um Müll im lokalen Umfeld zu sammeln und seit 2018 auch der World Cleanup Day. Was ist dann das Besondere am World Cleanup Day? Die globale Skalierung und Sichtbarkeit, die eine tatsächliche nachhaltige Wirkung ermöglicht und Projektaktivitäten, wie der „Keep It Clean Plan„, die über den Aktionstag hinausgehen.

Die Vision der globalen Initiative wird in diesem englischen Video erklärt:

https://www.youtube.com/watch?v=7pHW3KEP5HU

15. September 2018: Der erste World Cleanup Day in Deutschland : über 100 Städte und mehr als 25.000 Mitmacher 🙂

Der World Cleanup Day fand am 15. September 2018 erstmals in Deutschland statt. 17.000.000 Menschen in über 150 Ländern sind gegen das globale Müllproblem aufgestanden und haben ein Zeichen gegen Müll und für unsere Erde gesetzt.

Unser Ziel ist es, 5 Prozent der Weltbevölkerung für dieses Projekt zu begeistern. Diese Zahl repräsentiert die geschätzten Personen die notwendig sind, um dauerhafte Veränderungen zu schaffen und über den Aktionstag hinaus tatsächlich Nachhaltigkeit zu ermöglichen. So sollen nicht nur Abfälle beseitigt werden, sondern eine globale Gemeinschaft geschaffen werden, die weltweit ein höheres Umweltbewusstsein schafft. So möchten wir unser visionäres Ziel eines sauberen und gesunden Planeten erreichen. Denn im strengen Sinne ist es kein Müll, sondern es sind Ressourcen, die gewonnen und wiederverwertet werden. Es sind die Schätze unserer Welt. Indem wir unsere Erde von giftigem Müll befreien, leisten wir einen wichtigen Beitrag zu mehr globaler Gesundheit.

Wir möchten möglichst viele verantwortungsbewusste Bürger/-innen, Unternehmen, Schulen, Gemeinden und Initiativen in Deutschland mobilisieren. Seien Sie Teil dieser mächtigen „grünen Welle“, die in Neuseeland beginnt und auf Hawaii endet.

Das deutschsprachiges Erklärvideo finden Sie über diesen Link:

https://www.youtube.com/watch?v=1oSh4LuDMXo

Lasst uns über Müll reden

Wussten Sie, dass jedes Jahr 8 Millionen Tonnen Müll in unsere Ozeane entsorgt werden, 80% davon aus Festlandabfällen. Das ist wie das Entsorgen von über 112.123 Boeings 737 in die Meere der Welt… jedes Jahr!

Abfall hat eine böse Eigenschaft, er bleibt nicht da, wo man ihn entsorgt. Sobald der Müll sich zu zersetzen beginnt, entstehen schädliche Chemikalien und Toxine. Diese wandern in den Boden, dann verbreiten sie sich in Wasser, Luft und unserer Umwelt, die wir alle für ein gesundes Leben brauchen. Verschmutztes Trinkwasser, Ausbreitung von Krankheiten, Luftverschmutzung … dies sind alles Probleme die in irgendeiner Weise auf die Erzeugung von Abfall und einen nicht funktionierenden Recycling-Prozess zurückzuführen sind.
Klar ist Deutschland sauber und verfügt über eines der besten Recyclingsysteme, aber Abfall ist ein weltweites Problem. Es gibt unzählige Geschichten über die negativen Auswirkungen des Mülls auf unserer Welt. Kurzum, wir kümmern uns um Müll, weil wir ihn uns nicht leisten können.

Ihre Beteiligungsmöglichkeiten:

  • Aktive Beteiligung am Aktionstag des World Cleanup Days mit Ihren Mitarbeiter/-innen, ggf. Familien und Unternehmensumfeld;
  • Unterstützung bei der Öffentlichkeitsarbeit: PR/Marketing und strategische Projekt-kommunikation;
  • Geld- und Sachspenden (z.B. Mülltüten, Handschuhe mit Ihrem Unternehmenslogo, Teilnehmerpakte, Erste-Hilfe-Ausrüstung, Officekapazitäten);
  • Weitere Aktionen/Projekte rund um das Thema Nachhaltigkeit/Umweltschutz;

Wie funktioniert die Organisation und Kommunikation?

Die bundesweite Koordination des World Cleanup Days hat der gemeinnützige Verein Let’s Do It! Germany e.V.  übernommen. Der Verein ist die Schnittstelle zur weltweiten Bewegung Let’s Do It! World und koordiniert die Initiierung und Vernetzung von internationalen Partnern, lokalen Aktionsgruppen und ist für die deutschlandweite Kampagne verantwortlich. Die Idee ist, in Deutschland durch starke Partnerschaften, den World Cleanup Day langfristig zu etablieren. Hierfür arbeiten wir primär über Kooperation, so exemplarisch mit wirBERLIN, USMT, AISEC, Wirtschaftsjunioren Deutschland u.a. zusammen.

Die Cleanups werden durch lokale Aktionsteams durchgeführt. Diese Teams können organisiert werden von u.a. Unternehmen, Gemeinden, Landkreisen, Vereinen, Schulen, Feuerwehren oder informellen Bürgergruppen.

Ihr Unternehmen kann einer Initiative anschließen oder eine eigene Aktionsgruppe gründen. Ihr Unternehmen ist in verschiedenen Ländern aktiv? Dann können Sie gerne auch ein transnationales Team initiieren. Ob eine lokale Aktionsgruppe bereits vor Ort aktiv ist, können Sie über die digitale Karte unter www.worldcleanupday.de recherchieren oder per Mail mit dem Betreff: „TEAM starten“ an info@worldcleanupday.de erfragen.

Das Müll-Mapping erfolgt mit einer eigenen APP, die Sie im APP-Store oder PLAY-Store unter der Bezeichnung „TrashOut“ downloaden können. Über das Mapping lässt sich der gesammelte Müll in einer digitalen Karte markieren. Damit erfolgt ein „Sichtbarmachen“ bzw. eine Gamification-Option der Aktivitäten.

Vorteile auf einen Blick:

  • Umwelt: Schaffung eines höheren Umweltbewusstseins im Unternehmen sowie Denkanstöße für ökologische Produktentwicklung und Wiederverwertungs-möglichkeiten von Ressourcen, die aus Müll gewonnen werden;
  • Mitarbeiter: Förderung von Teambuilding, Integration und sozialer Kompetenz-entwicklung; Erfahrungsbasiertes und experimentelles Lernen einer sinn-stiftenden Tätigkeit kann die Mitarbeiterbindung erhöhen;
  • Markt: Wettbewerbsvorteil durch Imageverbesserung;
  • Gemeinwesen: Ausbau von Kooperationen mit vielfältigen externen Stakeholdern und gesellschaftliche Verantwortung für das Unternehmensumfeld;

Kontakt World Cleanup Day Deutschland:

DEUTSCHLANDmacht – Let’s Do It! Germany e.V.
Poststraße 7
98559 Oberhof/Thür.
Deutschland

Projektleitung: Holger Holland
info@DEUTSCHLANDmacht.de
Tel.: +49 (0) 175 -20 14 034


ENG:

On September 19, 2020, World Cleanup Day, people in 180 countries will stand up against the global trash problem and clean up waste, making it the biggest positive civic action the world has seen.

Imagine a powerful “green wave” starting in Japan and ending in Hawaii, with hundreds of millions of people taking positive action together on the very same day. We aim to unite the global community, raise awareness, and implement true change to achieve our final goal – a clean and healthy planet.

The initiator of World Cleanup Day – Let’s Do It Foundation is a global civic movement with a mission to connect and empower people and organisations around the world for a clean planet. Already 40 million caring people have joined the movement, cleaning up more than 500 000 tonnes of garbage in over 100 countries, saving lives, improving health, & reducing costs.

Take action now wherever you are! Through the actions you take in your local community you can make an impact, making the world a cleaner and better place.

3-2-1:

An jedem 3. Samstag im September

machen wir 2 Stunden sauber

und das einmal im Jahr

gemeinsam mit der ganzen Welt.

An diesem Aktionstag setzen wir international, national und bei uns vor Ort ein Zeichen gegen Vermüllung und für eine saubere Zukunft.

Leitbild:

Wir sind eine national organisierte, weltweite Bürgerbewegung, die sich für einen Wandel in unserem Umgang mit den Ressourcen unserer Welt einsetzt.

Im Laufe der Jahre haben wir uns zu einer Organisation entwickelt, die Umwelt- und Sozialproblemen im Zusammenhang mit unsachgemäßem Abfall begegnet, indem sie Millionen positiv gesinnter, handlungsorientierter Menschen mobilisiert, innovative technologische Lösungen für die Kartierung und den Umgang mit Abfall einsetzt und Gemeinschaften für die Festung einbindet Es ist ein sauberer Plan.

Am 15. September 2018 organisierten wir mit dem World Cleanup Day die bisher größte Bürgeraktion gegen Abfälle – eine epische, 36-stündige grüne Welle von Aufräumarbeiten. 17 Millionen Menschen in 157 Ländern sagten laut und deutlich, dass sie in einer sauberen Welt leben wollten.

Heute setzen wir unsere Arbeit für eine abfallfreie Welt nach dem Keep It Clean Plan fort. Basierend auf den Grundsätzen der Kreislaufwirtschaft und der Einbettung der Zero Waste-Praktiken sind unsere Schwerpunkte in den Jahren 2019-2020:

  • Bildung für nachhaltige Entwicklung: sektorübergreifende Projekte zur Verhaltensänderung (Learning by Doing Approaches, Schulmalwettbewerbe)
  • Kommunen: Consulting von Interessensgruppen und Erleichterung von Prozessen zur Einführung oder Durchsetzung nachhaltiger Ressourcenmanagementsysteme
  • Sensibilisierung durch massive Bürgeraktionen (z. B. Müll-Mapping, Markenprüfung, Cleanups).

Der stetig wachsende Müll verschmutzt und vergiftet Wälder, Wiesen und Meere. Daher haben sich 2008 zum ersten Mal für fünf Stunden 50.000 Bürger/-innen in Estland zu einer Bewegung zusammengeschlossen, um das ganze Land vom Müll zu befreien und diesen fachkundig zu entsorgen. Diese Initiative hat sich global verbreitet und wird nun jährlich am 3. Samstag im September durchgeführt.

Seitdem haben sich mehr als  40 Millionen Menschen in über 150 Ländern im Rahmen des World Cleanup Days für eine sauberere Welt engagiert. Auch in Deutschland existieren zahlreiche Initiativen auf  kommunaler Ebene, um Müll im lokalen Umfeld zu sammeln und seit 2018 auch der World Cleanup Day. Was ist dann das Besondere am World Cleanup Day? Die globale Skalierung und Sichtbarkeit, die eine tatsächliche nachhaltige Wirkung ermöglicht und Projektaktivitäten, wie der „Keep It Clean Plan„, die über den Aktionstag hinausgehen.

Die Vision der globalen Initiative wird in diesem englischen Video erklärt:

https://www.youtube.com/watch?v=7pHW3KEP5HU

15. September 2018: Der erste World Cleanup Day in Deutschland : über 100 Städte und mehr als 25.000 Mitmacher 🙂

Der World Cleanup Day fand am 15. September 2018 erstmals in Deutschland statt. 17.000.000 Menschen in über 150 Ländern sind gegen das globale Müllproblem aufgestanden und haben ein Zeichen gegen Müll und für unsere Erde gesetzt.

Unser Ziel ist es, 5 Prozent der Weltbevölkerung für dieses Projekt zu begeistern. Diese Zahl repräsentiert die geschätzten Personen die notwendig sind, um dauerhafte Veränderungen zu schaffen und über den Aktionstag hinaus tatsächlich Nachhaltigkeit zu ermöglichen. So sollen nicht nur Abfälle beseitigt werden, sondern eine globale Gemeinschaft geschaffen werden, die weltweit ein höheres Umweltbewusstsein schafft. So möchten wir unser visionäres Ziel eines sauberen und gesunden Planeten erreichen. Denn im strengen Sinne ist es kein Müll, sondern es sind Ressourcen, die gewonnen und wiederverwertet werden. Es sind die Schätze unserer Welt. Indem wir unsere Erde von giftigem Müll befreien, leisten wir einen wichtigen Beitrag zu mehr globaler Gesundheit.

Wir möchten möglichst viele verantwortungsbewusste Bürger/-innen, Unternehmen, Schulen, Gemeinden und Initiativen in Deutschland mobilisieren. Seien Sie Teil dieser mächtigen „grünen Welle“, die in Neuseeland beginnt und auf Hawaii endet.

Das deutschsprachiges Erklärvideo finden Sie über diesen Link:

https://www.youtube.com/watch?v=1oSh4LuDMXo

Lasst uns über Müll reden

Wussten Sie, dass jedes Jahr 8 Millionen Tonnen Müll in unsere Ozeane entsorgt werden, 80% davon aus Festlandabfällen. Das ist wie das Entsorgen von über 112.123 Boeings 737 in die Meere der Welt… jedes Jahr!

Abfall hat eine böse Eigenschaft, er bleibt nicht da, wo man ihn entsorgt. Sobald der Müll sich zu zersetzen beginnt, entstehen schädliche Chemikalien und Toxine. Diese wandern in den Boden, dann verbreiten sie sich in Wasser, Luft und unserer Umwelt, die wir alle für ein gesundes Leben brauchen. Verschmutztes Trinkwasser, Ausbreitung von Krankheiten, Luftverschmutzung … dies sind alles Probleme die in irgendeiner Weise auf die Erzeugung von Abfall und einen nicht funktionierenden Recycling-Prozess zurückzuführen sind.
Klar ist Deutschland sauber und verfügt über eines der besten Recyclingsysteme, aber Abfall ist ein weltweites Problem. Es gibt unzählige Geschichten über die negativen Auswirkungen des Mülls auf unserer Welt. Kurzum, wir kümmern uns um Müll, weil wir ihn uns nicht leisten können.

Ihre Beteiligungsmöglichkeiten:

  • Aktive Beteiligung am Aktionstag des World Cleanup Days mit Ihren Mitarbeiter/-innen, ggf. Familien und Unternehmensumfeld;
  • Unterstützung bei der Öffentlichkeitsarbeit: PR/Marketing und strategische Projekt-kommunikation;
  • Geld- und Sachspenden (z.B. Mülltüten, Handschuhe mit Ihrem Unternehmenslogo, Teilnehmerpakte, Erste-Hilfe-Ausrüstung, Officekapazitäten);
  • Weitere Aktionen/Projekte rund um das Thema Nachhaltigkeit/Umweltschutz;

Wie funktioniert die Organisation und Kommunikation?

Die bundesweite Koordination des World Cleanup Days hat der gemeinnützige Verein Let’s Do It! Germany e.V.  übernommen. Der Verein ist die Schnittstelle zur weltweiten Bewegung Let’s Do It! World und koordiniert die Initiierung und Vernetzung von internationalen Partnern, lokalen Aktionsgruppen und ist für die deutschlandweite Kampagne verantwortlich. Die Idee ist, in Deutschland durch starke Partnerschaften, den World Cleanup Day langfristig zu etablieren. Hierfür arbeiten wir primär über Kooperation, so exemplarisch mit wirBERLIN, USMT, AISEC, Wirtschaftsjunioren Deutschland u.a. zusammen.

Die Cleanups werden durch lokale Aktionsteams durchgeführt. Diese Teams können organisiert werden von u.a. Unternehmen, Gemeinden, Landkreisen, Vereinen, Schulen, Feuerwehren oder informellen Bürgergruppen.

Ihr Unternehmen kann einer Initiative anschließen oder eine eigene Aktionsgruppe gründen. Ihr Unternehmen ist in verschiedenen Ländern aktiv? Dann können Sie gerne auch ein transnationales Team initiieren. Ob eine lokale Aktionsgruppe bereits vor Ort aktiv ist, können Sie über die digitale Karte unter www.worldcleanupday.de recherchieren oder per Mail mit dem Betreff: „TEAM starten“ an info@worldcleanupday.de erfragen.

Das Müll-Mapping erfolgt mit einer eigenen APP, die Sie im APP-Store oder PLAY-Store unter der Bezeichnung „TrashOut“ downloaden können. Über das Mapping lässt sich der gesammelte Müll in einer digitalen Karte markieren. Damit erfolgt ein „Sichtbarmachen“ bzw. eine Gamification-Option der Aktivitäten.

Vorteile auf einen Blick:

  • Umwelt: Schaffung eines höheren Umweltbewusstseins im Unternehmen sowie Denkanstöße für ökologische Produktentwicklung und Wiederverwertungs-möglichkeiten von Ressourcen, die aus Müll gewonnen werden;
  • Mitarbeiter: Förderung von Teambuilding, Integration und sozialer Kompetenz-entwicklung; Erfahrungsbasiertes und experimentelles Lernen einer sinn-stiftenden Tätigkeit kann die Mitarbeiterbindung erhöhen;
  • Markt: Wettbewerbsvorteil durch Imageverbesserung;
  • Gemeinwesen: Ausbau von Kooperationen mit vielfältigen externen Stakeholdern und gesellschaftliche Verantwortung für das Unternehmensumfeld;

Kontakt World Cleanup Day Deutschland:

DEUTSCHLANDmacht – Let’s Do It! Germany e.V.
Poststraße 7
98559 Oberhof/Thür.
Deutschland

Projektleitung: Holger Holland
info@DEUTSCHLANDmacht.de
Tel.: +49 (0) 175 -20 14 034


ENG:

On September 19, 2020, World Cleanup Day, people in 180 countries will stand up against the global trash problem and clean up waste, making it the biggest positive civic action the world has seen.

Imagine a powerful “green wave” starting in Japan and ending in Hawaii, with hundreds of millions of people taking positive action together on the very same day. We aim to unite the global community, raise awareness, and implement true change to achieve our final goal – a clean and healthy planet.

The initiator of World Cleanup Day – Let’s Do It Foundation is a global civic movement with a mission to connect and empower people and organisations around the world for a clean planet. Already 40 million caring people have joined the movement, cleaning up more than 500 000 tonnes of garbage in over 100 countries, saving lives, improving health, & reducing costs.

Take action now wherever you are! Through the actions you take in your local community you can make an impact, making the world a cleaner and better place.

Mission:

Unser Ziel ist es, mindestens 5 Prozent der Menschen für das Problem der Plastikvermüllung auf unserer Erde zu sensibilisieren. Dafür haben wir den World Cleanup Day ins Leben gerufen.

3-2-1:

An jedem 3. Samstag im September

machen wir 2 Stunden sauber

und das einmal im Jahr

gemeinsam mit der ganzen Welt.

An diesem Aktionstag setzen wir international, national und bei uns vor Ort ein Zeichen gegen Vermüllung und für eine saubere Zukunft.

Leitbild:

Wir sind eine national organisierte, weltweite Bürgerbewegung, die sich für einen Wandel in unserem Umgang mit den Ressourcen unserer Welt einsetzt.

Im Laufe der Jahre haben wir uns zu einer Organisation entwickelt, die Umwelt- und Sozialproblemen im Zusammenhang mit unsachgemäßem Abfall begegnet, indem sie Millionen positiv gesinnter, handlungsorientierter Menschen mobilisiert, innovative technologische Lösungen für die Kartierung und den Umgang mit Abfall einsetzt und Gemeinschaften für die Festung einbindet Es ist ein sauberer Plan.

Am 15. September 2018 organisierten wir mit dem World Cleanup Day die bisher größte Bürgeraktion gegen Abfälle – eine epische, 36-stündige grüne Welle von Aufräumarbeiten. 17 Millionen Menschen in 157 Ländern sagten laut und deutlich, dass sie in einer sauberen Welt leben wollten.

Heute setzen wir unsere Arbeit für eine abfallfreie Welt nach dem Keep It Clean Plan fort. Basierend auf den Grundsätzen der Kreislaufwirtschaft und der Einbettung der Zero Waste-Praktiken sind unsere Schwerpunkte in den Jahren 2019-2020:

  • Bildung für nachhaltige Entwicklung: sektorübergreifende Projekte zur Verhaltensänderung (Learning by Doing Approaches, Schulmalwettbewerbe)
  • Kommunen: Consulting von Interessensgruppen und Erleichterung von Prozessen zur Einführung oder Durchsetzung nachhaltiger Ressourcenmanagementsysteme
  • Sensibilisierung durch massive Bürgeraktionen (z. B. Müll-Mapping, Markenprüfung, Cleanups).

Der stetig wachsende Müll verschmutzt und vergiftet Wälder, Wiesen und Meere. Daher haben sich 2008 zum ersten Mal für fünf Stunden 50.000 Bürger/-innen in Estland zu einer Bewegung zusammengeschlossen, um das ganze Land vom Müll zu befreien und diesen fachkundig zu entsorgen. Diese Initiative hat sich global verbreitet und wird nun jährlich am 3. Samstag im September durchgeführt.

Seitdem haben sich mehr als  40 Millionen Menschen in über 150 Ländern im Rahmen des World Cleanup Days für eine sauberere Welt engagiert. Auch in Deutschland existieren zahlreiche Initiativen auf  kommunaler Ebene, um Müll im lokalen Umfeld zu sammeln und seit 2018 auch der World Cleanup Day. Was ist dann das Besondere am World Cleanup Day? Die globale Skalierung und Sichtbarkeit, die eine tatsächliche nachhaltige Wirkung ermöglicht und Projektaktivitäten, wie der „Keep It Clean Plan„, die über den Aktionstag hinausgehen.

Die Vision der globalen Initiative wird in diesem englischen Video erklärt:

https://www.youtube.com/watch?v=7pHW3KEP5HU

15. September 2018: Der erste World Cleanup Day in Deutschland : über 100 Städte und mehr als 25.000 Mitmacher 🙂

Der World Cleanup Day fand am 15. September 2018 erstmals in Deutschland statt. 17.000.000 Menschen in über 150 Ländern sind gegen das globale Müllproblem aufgestanden und haben ein Zeichen gegen Müll und für unsere Erde gesetzt.

Unser Ziel ist es, 5 Prozent der Weltbevölkerung für dieses Projekt zu begeistern. Diese Zahl repräsentiert die geschätzten Personen die notwendig sind, um dauerhafte Veränderungen zu schaffen und über den Aktionstag hinaus tatsächlich Nachhaltigkeit zu ermöglichen. So sollen nicht nur Abfälle beseitigt werden, sondern eine globale Gemeinschaft geschaffen werden, die weltweit ein höheres Umweltbewusstsein schafft. So möchten wir unser visionäres Ziel eines sauberen und gesunden Planeten erreichen. Denn im strengen Sinne ist es kein Müll, sondern es sind Ressourcen, die gewonnen und wiederverwertet werden. Es sind die Schätze unserer Welt. Indem wir unsere Erde von giftigem Müll befreien, leisten wir einen wichtigen Beitrag zu mehr globaler Gesundheit.

Wir möchten möglichst viele verantwortungsbewusste Bürger/-innen, Unternehmen, Schulen, Gemeinden und Initiativen in Deutschland mobilisieren. Seien Sie Teil dieser mächtigen „grünen Welle“, die in Neuseeland beginnt und auf Hawaii endet.

Das deutschsprachiges Erklärvideo finden Sie über diesen Link:

https://www.youtube.com/watch?v=1oSh4LuDMXo

Lasst uns über Müll reden

Wussten Sie, dass jedes Jahr 8 Millionen Tonnen Müll in unsere Ozeane entsorgt werden, 80% davon aus Festlandabfällen. Das ist wie das Entsorgen von über 112.123 Boeings 737 in die Meere der Welt… jedes Jahr!

Abfall hat eine böse Eigenschaft, er bleibt nicht da, wo man ihn entsorgt. Sobald der Müll sich zu zersetzen beginnt, entstehen schädliche Chemikalien und Toxine. Diese wandern in den Boden, dann verbreiten sie sich in Wasser, Luft und unserer Umwelt, die wir alle für ein gesundes Leben brauchen. Verschmutztes Trinkwasser, Ausbreitung von Krankheiten, Luftverschmutzung … dies sind alles Probleme die in irgendeiner Weise auf die Erzeugung von Abfall und einen nicht funktionierenden Recycling-Prozess zurückzuführen sind.
Klar ist Deutschland sauber und verfügt über eines der besten Recyclingsysteme, aber Abfall ist ein weltweites Problem. Es gibt unzählige Geschichten über die negativen Auswirkungen des Mülls auf unserer Welt. Kurzum, wir kümmern uns um Müll, weil wir ihn uns nicht leisten können.

Ihre Beteiligungsmöglichkeiten:

  • Aktive Beteiligung am Aktionstag des World Cleanup Days mit Ihren Mitarbeiter/-innen, ggf. Familien und Unternehmensumfeld;
  • Unterstützung bei der Öffentlichkeitsarbeit: PR/Marketing und strategische Projekt-kommunikation;
  • Geld- und Sachspenden (z.B. Mülltüten, Handschuhe mit Ihrem Unternehmenslogo, Teilnehmerpakte, Erste-Hilfe-Ausrüstung, Officekapazitäten);
  • Weitere Aktionen/Projekte rund um das Thema Nachhaltigkeit/Umweltschutz;

Wie funktioniert die Organisation und Kommunikation?

Die bundesweite Koordination des World Cleanup Days hat der gemeinnützige Verein Let’s Do It! Germany e.V.  übernommen. Der Verein ist die Schnittstelle zur weltweiten Bewegung Let’s Do It! World und koordiniert die Initiierung und Vernetzung von internationalen Partnern, lokalen Aktionsgruppen und ist für die deutschlandweite Kampagne verantwortlich. Die Idee ist, in Deutschland durch starke Partnerschaften, den World Cleanup Day langfristig zu etablieren. Hierfür arbeiten wir primär über Kooperation, so exemplarisch mit wirBERLIN, USMT, AISEC, Wirtschaftsjunioren Deutschland u.a. zusammen.

Die Cleanups werden durch lokale Aktionsteams durchgeführt. Diese Teams können organisiert werden von u.a. Unternehmen, Gemeinden, Landkreisen, Vereinen, Schulen, Feuerwehren oder informellen Bürgergruppen.

Ihr Unternehmen kann einer Initiative anschließen oder eine eigene Aktionsgruppe gründen. Ihr Unternehmen ist in verschiedenen Ländern aktiv? Dann können Sie gerne auch ein transnationales Team initiieren. Ob eine lokale Aktionsgruppe bereits vor Ort aktiv ist, können Sie über die digitale Karte unter www.worldcleanupday.de recherchieren oder per Mail mit dem Betreff: „TEAM starten“ an info@worldcleanupday.de erfragen.

Das Müll-Mapping erfolgt mit einer eigenen APP, die Sie im APP-Store oder PLAY-Store unter der Bezeichnung „TrashOut“ downloaden können. Über das Mapping lässt sich der gesammelte Müll in einer digitalen Karte markieren. Damit erfolgt ein „Sichtbarmachen“ bzw. eine Gamification-Option der Aktivitäten.

Vorteile auf einen Blick:

  • Umwelt: Schaffung eines höheren Umweltbewusstseins im Unternehmen sowie Denkanstöße für ökologische Produktentwicklung und Wiederverwertungs-möglichkeiten von Ressourcen, die aus Müll gewonnen werden;
  • Mitarbeiter: Förderung von Teambuilding, Integration und sozialer Kompetenz-entwicklung; Erfahrungsbasiertes und experimentelles Lernen einer sinn-stiftenden Tätigkeit kann die Mitarbeiterbindung erhöhen;
  • Markt: Wettbewerbsvorteil durch Imageverbesserung;
  • Gemeinwesen: Ausbau von Kooperationen mit vielfältigen externen Stakeholdern und gesellschaftliche Verantwortung für das Unternehmensumfeld;

Kontakt World Cleanup Day Deutschland:

DEUTSCHLANDmacht – Let’s Do It! Germany e.V.
Poststraße 7
98559 Oberhof/Thür.
Deutschland

Projektleitung: Holger Holland
info@DEUTSCHLANDmacht.de
Tel.: +49 (0) 175 -20 14 034


ENG:

On September 19, 2020, World Cleanup Day, people in 180 countries will stand up against the global trash problem and clean up waste, making it the biggest positive civic action the world has seen.

Imagine a powerful “green wave” starting in Japan and ending in Hawaii, with hundreds of millions of people taking positive action together on the very same day. We aim to unite the global community, raise awareness, and implement true change to achieve our final goal – a clean and healthy planet.

The initiator of World Cleanup Day – Let’s Do It Foundation is a global civic movement with a mission to connect and empower people and organisations around the world for a clean planet. Already 40 million caring people have joined the movement, cleaning up more than 500 000 tonnes of garbage in over 100 countries, saving lives, improving health, & reducing costs.

Take action now wherever you are! Through the actions you take in your local community you can make an impact, making the world a cleaner and better place.

Mission:

Unser Ziel ist es, mindestens
5 Prozent der Menschen für das Problem der Plastikvermüllung auf unserer Erde zu sensibilisieren. Dafür haben wir den World Cleanup Day ins Leben gerufen.

3-2-1:

An jedem 3. Samstag im September

machen wir 2 Stunden sauber

und das einmal im Jahr

gemeinsam mit der ganzen Welt.

An diesem Aktionstag setzen wir international, national und bei uns vor Ort ein Zeichen gegen Vermüllung und für eine saubere Zukunft.

Leitbild:

Wir sind eine national organisierte, weltweite Bürgerbewegung, die sich für einen Wandel in unserem Umgang mit den Ressourcen unserer Welt einsetzt.

Im Laufe der Jahre haben wir uns zu einer Organisation entwickelt, die Umwelt- und Sozialproblemen im Zusammenhang mit unsachgemäßem Abfall begegnet, indem sie Millionen positiv gesinnter, handlungsorientierter Menschen mobilisiert, innovative technologische Lösungen für die Kartierung und den Umgang mit Abfall einsetzt und Gemeinschaften für die Festung einbindet Es ist ein sauberer Plan.

Am 15. September 2018 organisierten wir mit dem World Cleanup Day die bisher größte Bürgeraktion gegen Abfälle – eine epische, 36-stündige grüne Welle von Aufräumarbeiten. 17 Millionen Menschen in 157 Ländern sagten laut und deutlich, dass sie in einer sauberen Welt leben wollten.

Heute setzen wir unsere Arbeit für eine abfallfreie Welt nach dem Keep It Clean Plan fort. Basierend auf den Grundsätzen der Kreislaufwirtschaft und der Einbettung der Zero Waste-Praktiken sind unsere Schwerpunkte in den Jahren 2019-2020:

  • Bildung für nachhaltige Entwicklung: sektorübergreifende Projekte zur Verhaltensänderung (Learning by Doing Approaches, Schulmalwettbewerbe)
  • Kommunen: Consulting von Interessensgruppen und Erleichterung von Prozessen zur Einführung oder Durchsetzung nachhaltiger Ressourcenmanagementsysteme
  • Sensibilisierung durch massive Bürgeraktionen (z. B. Müll-Mapping, Markenprüfung, Cleanups).

Der stetig wachsende Müll verschmutzt und vergiftet Wälder, Wiesen und Meere. Daher haben sich 2008 zum ersten Mal für fünf Stunden 50.000 Bürger/-innen in Estland zu einer Bewegung zusammengeschlossen, um das ganze Land vom Müll zu befreien und diesen fachkundig zu entsorgen. Diese Initiative hat sich global verbreitet und wird nun jährlich am 3. Samstag im September durchgeführt.

Seitdem haben sich mehr als  40 Millionen Menschen in über 150 Ländern im Rahmen des World Cleanup Days für eine sauberere Welt engagiert. Auch in Deutschland existieren zahlreiche Initiativen auf  kommunaler Ebene, um Müll im lokalen Umfeld zu sammeln und seit 2018 auch der World Cleanup Day. Was ist dann das Besondere am World Cleanup Day? Die globale Skalierung und Sichtbarkeit, die eine tatsächliche nachhaltige Wirkung ermöglicht und Projektaktivitäten, wie der „Keep It Clean Plan„, die über den Aktionstag hinausgehen.

Die Vision der globalen Initiative wird in diesem englischen Video erklärt:

https://www.youtube.com/watch?v=7pHW3KEP5HU

15. September 2018: Der erste World Cleanup Day in Deutschland : über 100 Städte und mehr als 25.000 Mitmacher 🙂

Der World Cleanup Day fand am 15. September 2018 erstmals in Deutschland statt. 17.000.000 Menschen in über 150 Ländern sind gegen das globale Müllproblem aufgestanden und haben ein Zeichen gegen Müll und für unsere Erde gesetzt.

Unser Ziel ist es, 5 Prozent der Weltbevölkerung für dieses Projekt zu begeistern. Diese Zahl repräsentiert die geschätzten Personen die notwendig sind, um dauerhafte Veränderungen zu schaffen und über den Aktionstag hinaus tatsächlich Nachhaltigkeit zu ermöglichen. So sollen nicht nur Abfälle beseitigt werden, sondern eine globale Gemeinschaft geschaffen werden, die weltweit ein höheres Umweltbewusstsein schafft. So möchten wir unser visionäres Ziel eines sauberen und gesunden Planeten erreichen. Denn im strengen Sinne ist es kein Müll, sondern es sind Ressourcen, die gewonnen und wiederverwertet werden. Es sind die Schätze unserer Welt. Indem wir unsere Erde von giftigem Müll befreien, leisten wir einen wichtigen Beitrag zu mehr globaler Gesundheit.

Wir möchten möglichst viele verantwortungsbewusste Bürger/-innen, Unternehmen, Schulen, Gemeinden und Initiativen in Deutschland mobilisieren. Seien Sie Teil dieser mächtigen „grünen Welle“, die in Neuseeland beginnt und auf Hawaii endet.

Das deutschsprachiges Erklärvideo finden Sie über diesen Link:

https://www.youtube.com/watch?v=1oSh4LuDMXo

Lasst uns über Müll reden

Wussten Sie, dass jedes Jahr 8 Millionen Tonnen Müll in unsere Ozeane entsorgt werden, 80% davon aus Festlandabfällen. Das ist wie das Entsorgen von über 112.123 Boeings 737 in die Meere der Welt… jedes Jahr!

Abfall hat eine böse Eigenschaft, er bleibt nicht da, wo man ihn entsorgt. Sobald der Müll sich zu zersetzen beginnt, entstehen schädliche Chemikalien und Toxine. Diese wandern in den Boden, dann verbreiten sie sich in Wasser, Luft und unserer Umwelt, die wir alle für ein gesundes Leben brauchen. Verschmutztes Trinkwasser, Ausbreitung von Krankheiten, Luftverschmutzung … dies sind alles Probleme die in irgendeiner Weise auf die Erzeugung von Abfall und einen nicht funktionierenden Recycling-Prozess zurückzuführen sind.
Klar ist Deutschland sauber und verfügt über eines der besten Recyclingsysteme, aber Abfall ist ein weltweites Problem. Es gibt unzählige Geschichten über die negativen Auswirkungen des Mülls auf unserer Welt. Kurzum, wir kümmern uns um Müll, weil wir ihn uns nicht leisten können.

Ihre Beteiligungsmöglichkeiten:

  • Aktive Beteiligung am Aktionstag des World Cleanup Days mit Ihren Mitarbeiter/-innen, ggf. Familien und Unternehmensumfeld;
  • Unterstützung bei der Öffentlichkeitsarbeit: PR/Marketing und strategische Projekt-kommunikation;
  • Geld- und Sachspenden (z.B. Mülltüten, Handschuhe mit Ihrem Unternehmenslogo, Teilnehmerpakte, Erste-Hilfe-Ausrüstung, Officekapazitäten);
  • Weitere Aktionen/Projekte rund um das Thema Nachhaltigkeit/Umweltschutz;

Wie funktioniert die Organisation und Kommunikation?

Die bundesweite Koordination des World Cleanup Days hat der gemeinnützige Verein Let’s Do It! Germany e.V.  übernommen. Der Verein ist die Schnittstelle zur weltweiten Bewegung Let’s Do It! World und koordiniert die Initiierung und Vernetzung von internationalen Partnern, lokalen Aktionsgruppen und ist für die deutschlandweite Kampagne verantwortlich. Die Idee ist, in Deutschland durch starke Partnerschaften, den World Cleanup Day langfristig zu etablieren. Hierfür arbeiten wir primär über Kooperation, so exemplarisch mit wirBERLIN, USMT, AISEC, Wirtschaftsjunioren Deutschland u.a. zusammen.

Die Cleanups werden durch lokale Aktionsteams durchgeführt. Diese Teams können organisiert werden von u.a. Unternehmen, Gemeinden, Landkreisen, Vereinen, Schulen, Feuerwehren oder informellen Bürgergruppen.

Ihr Unternehmen kann einer Initiative anschließen oder eine eigene Aktionsgruppe gründen. Ihr Unternehmen ist in verschiedenen Ländern aktiv? Dann können Sie gerne auch ein transnationales Team initiieren. Ob eine lokale Aktionsgruppe bereits vor Ort aktiv ist, können Sie über die digitale Karte unter www.worldcleanupday.de recherchieren oder per Mail mit dem Betreff: „TEAM starten“ an info@worldcleanupday.de erfragen.

Das Müll-Mapping erfolgt mit einer eigenen APP, die Sie im APP-Store oder PLAY-Store unter der Bezeichnung „TrashOut“ downloaden können. Über das Mapping lässt sich der gesammelte Müll in einer digitalen Karte markieren. Damit erfolgt ein „Sichtbarmachen“ bzw. eine Gamification-Option der Aktivitäten.

Vorteile auf einen Blick:

  • Umwelt: Schaffung eines höheren Umweltbewusstseins im Unternehmen sowie Denkanstöße für ökologische Produktentwicklung und Wiederverwertungs-möglichkeiten von Ressourcen, die aus Müll gewonnen werden;
  • Mitarbeiter: Förderung von Teambuilding, Integration und sozialer Kompetenz-entwicklung; Erfahrungsbasiertes und experimentelles Lernen einer sinn-stiftenden Tätigkeit kann die Mitarbeiterbindung erhöhen;
  • Markt: Wettbewerbsvorteil durch Imageverbesserung;
  • Gemeinwesen: Ausbau von Kooperationen mit vielfältigen externen Stakeholdern und gesellschaftliche Verantwortung für das Unternehmensumfeld;

Kontakt World Cleanup Day Deutschland:

DEUTSCHLANDmacht – Let’s Do It! Germany e.V.
Poststraße 7
98559 Oberhof/Thür.
Deutschland

Projektleitung: Holger Holland
info@DEUTSCHLANDmacht.de
Tel.: +49 (0) 175 -20 14 034


ENG:

On September 19, 2020, World Cleanup Day, people in 180 countries will stand up against the global trash problem and clean up waste, making it the biggest positive civic action the world has seen.

Imagine a powerful “green wave” starting in Japan and ending in Hawaii, with hundreds of millions of people taking positive action together on the very same day. We aim to unite the global community, raise awareness, and implement true change to achieve our final goal – a clean and healthy planet.

The initiator of World Cleanup Day – Let’s Do It Foundation is a global civic movement with a mission to connect and empower people and organisations around the world for a clean planet. Already 40 million caring people have joined the movement, cleaning up more than 500 000 tonnes of garbage in over 100 countries, saving lives, improving health, & reducing costs.

Take action now wherever you are! Through the actions you take in your local community you can make an impact, making the world a cleaner and better place.

Mission:

Unser Ziel ist es, mindestens 5 Prozent der Menschen für das Problem der Plastikvermüllung auf unserer Erde zu sensibilisieren. Dafür haben wir den World Cleanup Day ins Leben gerufen.

3-2-1:

An jedem 3. Samstag im September

machen wir 2 Stunden sauber

und das einmal im Jahr

gemeinsam mit der ganzen Welt.

An diesem Aktionstag setzen wir international, national und bei uns vor Ort ein Zeichen gegen Vermüllung und für eine saubere Zukunft.

Leitbild:

Wir sind eine national organisierte, weltweite Bürgerbewegung, die sich für einen Wandel in unserem Umgang mit den Ressourcen unserer Welt einsetzt.

Im Laufe der Jahre haben wir uns zu einer Organisation entwickelt, die Umwelt- und Sozialproblemen im Zusammenhang mit unsachgemäßem Abfall begegnet, indem sie Millionen positiv gesinnter, handlungsorientierter Menschen mobilisiert, innovative technologische Lösungen für die Kartierung und den Umgang mit Abfall einsetzt und Gemeinschaften für die Festung einbindet Es ist ein sauberer Plan.

Am 15. September 2018 organisierten wir mit dem World Cleanup Day die bisher größte Bürgeraktion gegen Abfälle – eine epische, 36-stündige grüne Welle von Aufräumarbeiten. 17 Millionen Menschen in 157 Ländern sagten laut und deutlich, dass sie in einer sauberen Welt leben wollten.

Heute setzen wir unsere Arbeit für eine abfallfreie Welt nach dem Keep It Clean Plan fort. Basierend auf den Grundsätzen der Kreislaufwirtschaft und der Einbettung der Zero Waste-Praktiken sind unsere Schwerpunkte in den Jahren 2019-2020:

  • Bildung für nachhaltige Entwicklung: sektorübergreifende Projekte zur Verhaltensänderung (Learning by Doing Approaches, Schulmalwettbewerbe)
  • Kommunen: Consulting von Interessensgruppen und Erleichterung von Prozessen zur Einführung oder Durchsetzung nachhaltiger Ressourcenmanagementsysteme
  • Sensibilisierung durch massive Bürgeraktionen (z. B. Müll-Mapping, Markenprüfung, Cleanups).

Der stetig wachsende Müll verschmutzt und vergiftet Wälder, Wiesen und Meere. Daher haben sich 2008 zum ersten Mal für fünf Stunden 50.000 Bürger/-innen in Estland zu einer Bewegung zusammengeschlossen, um das ganze Land vom Müll zu befreien und diesen fachkundig zu entsorgen. Diese Initiative hat sich global verbreitet und wird nun jährlich am 3. Samstag im September durchgeführt.

Seitdem haben sich mehr als  40 Millionen Menschen in über 150 Ländern im Rahmen des World Cleanup Days für eine sauberere Welt engagiert. Auch in Deutschland existieren zahlreiche Initiativen auf  kommunaler Ebene, um Müll im lokalen Umfeld zu sammeln und seit 2018 auch der World Cleanup Day. Was ist dann das Besondere am World Cleanup Day? Die globale Skalierung und Sichtbarkeit, die eine tatsächliche nachhaltige Wirkung ermöglicht und Projektaktivitäten, wie der „Keep It Clean Plan„, die über den Aktionstag hinausgehen.

Die Vision der globalen Initiative wird in diesem englischen Video erklärt:

https://www.youtube.com/watch?v=7pHW3KEP5HU

15. September 2018: Der erste World Cleanup Day in Deutschland : über 100 Städte und mehr als 25.000 Mitmacher 🙂

Der World Cleanup Day fand am 15. September 2018 erstmals in Deutschland statt. 17.000.000 Menschen in über 150 Ländern sind gegen das globale Müllproblem aufgestanden und haben ein Zeichen gegen Müll und für unsere Erde gesetzt.

Unser Ziel ist es, 5 Prozent der Weltbevölkerung für dieses Projekt zu begeistern. Diese Zahl repräsentiert die geschätzten Personen die notwendig sind, um dauerhafte Veränderungen zu schaffen und über den Aktionstag hinaus tatsächlich Nachhaltigkeit zu ermöglichen. So sollen nicht nur Abfälle beseitigt werden, sondern eine globale Gemeinschaft geschaffen werden, die weltweit ein höheres Umweltbewusstsein schafft. So möchten wir unser visionäres Ziel eines sauberen und gesunden Planeten erreichen. Denn im strengen Sinne ist es kein Müll, sondern es sind Ressourcen, die gewonnen und wiederverwertet werden. Es sind die Schätze unserer Welt. Indem wir unsere Erde von giftigem Müll befreien, leisten wir einen wichtigen Beitrag zu mehr globaler Gesundheit.

Wir möchten möglichst viele verantwortungsbewusste Bürger/-innen, Unternehmen, Schulen, Gemeinden und Initiativen in Deutschland mobilisieren. Seien Sie Teil dieser mächtigen „grünen Welle“, die in Neuseeland beginnt und auf Hawaii endet.

Das deutschsprachiges Erklärvideo finden Sie über diesen Link:

https://www.youtube.com/watch?v=1oSh4LuDMXo

Lasst uns über Müll reden

Wussten Sie, dass jedes Jahr 8 Millionen Tonnen Müll in unsere Ozeane entsorgt werden, 80% davon aus Festlandabfällen. Das ist wie das Entsorgen von über 112.123 Boeings 737 in die Meere der Welt… jedes Jahr!

Abfall hat eine böse Eigenschaft, er bleibt nicht da, wo man ihn entsorgt. Sobald der Müll sich zu zersetzen beginnt, entstehen schädliche Chemikalien und Toxine. Diese wandern in den Boden, dann verbreiten sie sich in Wasser, Luft und unserer Umwelt, die wir alle für ein gesundes Leben brauchen. Verschmutztes Trinkwasser, Ausbreitung von Krankheiten, Luftverschmutzung … dies sind alles Probleme die in irgendeiner Weise auf die Erzeugung von Abfall und einen nicht funktionierenden Recycling-Prozess zurückzuführen sind.
Klar ist Deutschland sauber und verfügt über eines der besten Recyclingsysteme, aber Abfall ist ein weltweites Problem. Es gibt unzählige Geschichten über die negativen Auswirkungen des Mülls auf unserer Welt. Kurzum, wir kümmern uns um Müll, weil wir ihn uns nicht leisten können.

Ihre Beteiligungsmöglichkeiten:

  • Aktive Beteiligung am Aktionstag des World Cleanup Days mit Ihren Mitarbeiter/-innen, ggf. Familien und Unternehmensumfeld;
  • Unterstützung bei der Öffentlichkeitsarbeit: PR/Marketing und strategische Projekt-kommunikation;
  • Geld- und Sachspenden (z.B. Mülltüten, Handschuhe mit Ihrem Unternehmenslogo, Teilnehmerpakte, Erste-Hilfe-Ausrüstung, Officekapazitäten);
  • Weitere Aktionen/Projekte rund um das Thema Nachhaltigkeit/Umweltschutz;

Wie funktioniert die Organisation und Kommunikation?

Die bundesweite Koordination des World Cleanup Days hat der gemeinnützige Verein Let’s Do It! Germany e.V.  übernommen. Der Verein ist die Schnittstelle zur weltweiten Bewegung Let’s Do It! World und koordiniert die Initiierung und Vernetzung von internationalen Partnern, lokalen Aktionsgruppen und ist für die deutschlandweite Kampagne verantwortlich. Die Idee ist, in Deutschland durch starke Partnerschaften, den World Cleanup Day langfristig zu etablieren. Hierfür arbeiten wir primär über Kooperation, so exemplarisch mit wirBERLIN, USMT, AISEC, Wirtschaftsjunioren Deutschland u.a. zusammen.

Die Cleanups werden durch lokale Aktionsteams durchgeführt. Diese Teams können organisiert werden von u.a. Unternehmen, Gemeinden, Landkreisen, Vereinen, Schulen, Feuerwehren oder informellen Bürgergruppen.

Ihr Unternehmen kann einer Initiative anschließen oder eine eigene Aktionsgruppe gründen. Ihr Unternehmen ist in verschiedenen Ländern aktiv? Dann können Sie gerne auch ein transnationales Team initiieren. Ob eine lokale Aktionsgruppe bereits vor Ort aktiv ist, können Sie über die digitale Karte unter www.worldcleanupday.de recherchieren oder per Mail mit dem Betreff: „TEAM starten“ an info@worldcleanupday.de erfragen.

Das Müll-Mapping erfolgt mit einer eigenen APP, die Sie im APP-Store oder PLAY-Store unter der Bezeichnung „TrashOut“ downloaden können. Über das Mapping lässt sich der gesammelte Müll in einer digitalen Karte markieren. Damit erfolgt ein „Sichtbarmachen“ bzw. eine Gamification-Option der Aktivitäten.

Vorteile auf einen Blick:

  • Umwelt: Schaffung eines höheren Umweltbewusstseins im Unternehmen sowie Denkanstöße für ökologische Produktentwicklung und Wiederverwertungs-möglichkeiten von Ressourcen, die aus Müll gewonnen werden;
  • Mitarbeiter: Förderung von Teambuilding, Integration und sozialer Kompetenz-entwicklung; Erfahrungsbasiertes und experimentelles Lernen einer sinn-stiftenden Tätigkeit kann die Mitarbeiterbindung erhöhen;
  • Markt: Wettbewerbsvorteil durch Imageverbesserung;
  • Gemeinwesen: Ausbau von Kooperationen mit vielfältigen externen Stakeholdern und gesellschaftliche Verantwortung für das Unternehmensumfeld;

Kontakt World Cleanup Day Deutschland:

DEUTSCHLANDmacht – Let’s Do It! Germany e.V.
Poststraße 7
98559 Oberhof/Thür.
Deutschland

Projektleitung: Holger Holland
info@DEUTSCHLANDmacht.de
Tel.: +49 (0) 175 -20 14 034


ENG:

On September 19, 2020, World Cleanup Day, people in 180 countries will stand up against the global trash problem and clean up waste, making it the biggest positive civic action the world has seen.

Imagine a powerful “green wave” starting in Japan and ending in Hawaii, with hundreds of millions of people taking positive action together on the very same day. We aim to unite the global community, raise awareness, and implement true change to achieve our final goal – a clean and healthy planet.

The initiator of World Cleanup Day – Let’s Do It Foundation is a global civic movement with a mission to connect and empower people and organisations around the world for a clean planet. Already 40 million caring people have joined the movement, cleaning up more than 500 000 tonnes of garbage in over 100 countries, saving lives, improving health, & reducing costs.

Take action now wherever you are! Through the actions you take in your local community you can make an impact, making the world a cleaner and better place.

3-2-1:

An jedem 3. Samstag im September

machen wir 2 Stunden sauber

und das einmal im Jahr

gemeinsam mit der ganzen Welt.

An diesem Aktionstag setzen wir international, national und bei uns vor Ort ein Zeichen gegen Vermüllung und für eine saubere Zukunft.

Leitbild:

Wir sind eine national organisierte, weltweite Bürgerbewegung, die sich für einen Wandel in unserem Umgang mit den Ressourcen unserer Welt einsetzt.

Im Laufe der Jahre haben wir uns zu einer Organisation entwickelt, die Umwelt- und Sozialproblemen im Zusammenhang mit unsachgemäßem Abfall begegnet, indem sie Millionen positiv gesinnter, handlungsorientierter Menschen mobilisiert, innovative technologische Lösungen für die Kartierung und den Umgang mit Abfall einsetzt und Gemeinschaften für die Festung einbindet Es ist ein sauberer Plan.

Am 15. September 2018 organisierten wir mit dem World Cleanup Day die bisher größte Bürgeraktion gegen Abfälle – eine epische, 36-stündige grüne Welle von Aufräumarbeiten. 17 Millionen Menschen in 157 Ländern sagten laut und deutlich, dass sie in einer sauberen Welt leben wollten.

Heute setzen wir unsere Arbeit für eine abfallfreie Welt nach dem Keep It Clean Plan fort. Basierend auf den Grundsätzen der Kreislaufwirtschaft und der Einbettung der Zero Waste-Praktiken sind unsere Schwerpunkte in den Jahren 2019-2020:

  • Bildung für nachhaltige Entwicklung: sektorübergreifende Projekte zur Verhaltensänderung (Learning by Doing Approaches, Schulmalwettbewerbe)
  • Kommunen: Consulting von Interessensgruppen und Erleichterung von Prozessen zur Einführung oder Durchsetzung nachhaltiger Ressourcenmanagementsysteme
  • Sensibilisierung durch massive Bürgeraktionen (z. B. Müll-Mapping, Markenprüfung, Cleanups).

Der stetig wachsende Müll verschmutzt und vergiftet Wälder, Wiesen und Meere. Daher haben sich 2008 zum ersten Mal für fünf Stunden 50.000 Bürger/-innen in Estland zu einer Bewegung zusammengeschlossen, um das ganze Land vom Müll zu befreien und diesen fachkundig zu entsorgen. Diese Initiative hat sich global verbreitet und wird nun jährlich am 3. Samstag im September durchgeführt.

Seitdem haben sich mehr als  40 Millionen Menschen in über 150 Ländern im Rahmen des World Cleanup Days für eine sauberere Welt engagiert. Auch in Deutschland existieren zahlreiche Initiativen auf  kommunaler Ebene, um Müll im lokalen Umfeld zu sammeln und seit 2018 auch der World Cleanup Day. Was ist dann das Besondere am World Cleanup Day? Die globale Skalierung und Sichtbarkeit, die eine tatsächliche nachhaltige Wirkung ermöglicht und Projektaktivitäten, wie der „Keep It Clean Plan„, die über den Aktionstag hinausgehen.

Die Vision der globalen Initiative wird in diesem englischen Video erklärt:

https://www.youtube.com/watch?v=7pHW3KEP5HU

15. September 2018: Der erste World Cleanup Day in Deutschland : über 100 Städte und mehr als 25.000 Mitmacher 🙂

Der World Cleanup Day fand am 15. September 2018 erstmals in Deutschland statt. 17.000.000 Menschen in über 150 Ländern sind gegen das globale Müllproblem aufgestanden und haben ein Zeichen gegen Müll und für unsere Erde gesetzt.

Unser Ziel ist es, 5 Prozent der Weltbevölkerung für dieses Projekt zu begeistern. Diese Zahl repräsentiert die geschätzten Personen die notwendig sind, um dauerhafte Veränderungen zu schaffen und über den Aktionstag hinaus tatsächlich Nachhaltigkeit zu ermöglichen. So sollen nicht nur Abfälle beseitigt werden, sondern eine globale Gemeinschaft geschaffen werden, die weltweit ein höheres Umweltbewusstsein schafft. So möchten wir unser visionäres Ziel eines sauberen und gesunden Planeten erreichen. Denn im strengen Sinne ist es kein Müll, sondern es sind Ressourcen, die gewonnen und wiederverwertet werden. Es sind die Schätze unserer Welt. Indem wir unsere Erde von giftigem Müll befreien, leisten wir einen wichtigen Beitrag zu mehr globaler Gesundheit.

Wir möchten möglichst viele verantwortungsbewusste Bürger/-innen, Unternehmen, Schulen, Gemeinden und Initiativen in Deutschland mobilisieren. Seien Sie Teil dieser mächtigen „grünen Welle“, die in Neuseeland beginnt und auf Hawaii endet.

Das deutschsprachiges Erklärvideo finden Sie über diesen Link:

https://www.youtube.com/watch?v=1oSh4LuDMXo

Lasst uns über Müll reden

Wussten Sie, dass jedes Jahr 8 Millionen Tonnen Müll in unsere Ozeane entsorgt werden, 80% davon aus Festlandabfällen. Das ist wie das Entsorgen von über 112.123 Boeings 737 in die Meere der Welt… jedes Jahr!

Abfall hat eine böse Eigenschaft, er bleibt nicht da, wo man ihn entsorgt. Sobald der Müll sich zu zersetzen beginnt, entstehen schädliche Chemikalien und Toxine. Diese wandern in den Boden, dann verbreiten sie sich in Wasser, Luft und unserer Umwelt, die wir alle für ein gesundes Leben brauchen. Verschmutztes Trinkwasser, Ausbreitung von Krankheiten, Luftverschmutzung … dies sind alles Probleme die in irgendeiner Weise auf die Erzeugung von Abfall und einen nicht funktionierenden Recycling-Prozess zurückzuführen sind.
Klar ist Deutschland sauber und verfügt über eines der besten Recyclingsysteme, aber Abfall ist ein weltweites Problem. Es gibt unzählige Geschichten über die negativen Auswirkungen des Mülls auf unserer Welt. Kurzum, wir kümmern uns um Müll, weil wir ihn uns nicht leisten können.

Ihre Beteiligungsmöglichkeiten:

  • Aktive Beteiligung am Aktionstag des World Cleanup Days mit Ihren Mitarbeiter/-innen, ggf. Familien und Unternehmensumfeld;
  • Unterstützung bei der Öffentlichkeitsarbeit: PR/Marketing und strategische Projekt-kommunikation;
  • Geld- und Sachspenden (z.B. Mülltüten, Handschuhe mit Ihrem Unternehmenslogo, Teilnehmerpakte, Erste-Hilfe-Ausrüstung, Officekapazitäten);
  • Weitere Aktionen/Projekte rund um das Thema Nachhaltigkeit/Umweltschutz;

Wie funktioniert die Organisation und Kommunikation?

Die bundesweite Koordination des World Cleanup Days hat der gemeinnützige Verein Let’s Do It! Germany e.V.  übernommen. Der Verein ist die Schnittstelle zur weltweiten Bewegung Let’s Do It! World und koordiniert die Initiierung und Vernetzung von internationalen Partnern, lokalen Aktionsgruppen und ist für die deutschlandweite Kampagne verantwortlich. Die Idee ist, in Deutschland durch starke Partnerschaften, den World Cleanup Day langfristig zu etablieren. Hierfür arbeiten wir primär über Kooperation, so exemplarisch mit wirBERLIN, USMT, AISEC, Wirtschaftsjunioren Deutschland u.a. zusammen.

Die Cleanups werden durch lokale Aktionsteams durchgeführt. Diese Teams können organisiert werden von u.a. Unternehmen, Gemeinden, Landkreisen, Vereinen, Schulen, Feuerwehren oder informellen Bürgergruppen.

Ihr Unternehmen kann einer Initiative anschließen oder eine eigene Aktionsgruppe gründen. Ihr Unternehmen ist in verschiedenen Ländern aktiv? Dann können Sie gerne auch ein transnationales Team initiieren. Ob eine lokale Aktionsgruppe bereits vor Ort aktiv ist, können Sie über die digitale Karte unter www.worldcleanupday.de recherchieren oder per Mail mit dem Betreff: „TEAM starten“ an info@worldcleanupday.de erfragen.

Das Müll-Mapping erfolgt mit einer eigenen APP, die Sie im APP-Store oder PLAY-Store unter der Bezeichnung „TrashOut“ downloaden können. Über das Mapping lässt sich der gesammelte Müll in einer digitalen Karte markieren. Damit erfolgt ein „Sichtbarmachen“ bzw. eine Gamification-Option der Aktivitäten.

Vorteile auf einen Blick:

  • Umwelt: Schaffung eines höheren Umweltbewusstseins im Unternehmen sowie Denkanstöße für ökologische Produktentwicklung und Wiederverwertungs-möglichkeiten von Ressourcen, die aus Müll gewonnen werden;
  • Mitarbeiter: Förderung von Teambuilding, Integration und sozialer Kompetenz-entwicklung; Erfahrungsbasiertes und experimentelles Lernen einer sinn-stiftenden Tätigkeit kann die Mitarbeiterbindung erhöhen;
  • Markt: Wettbewerbsvorteil durch Imageverbesserung;
  • Gemeinwesen: Ausbau von Kooperationen mit vielfältigen externen Stakeholdern und gesellschaftliche Verantwortung für das Unternehmensumfeld;

Kontakt World Cleanup Day Deutschland:

DEUTSCHLANDmacht – Let’s Do It! Germany e.V.
Poststraße 7
98559 Oberhof/Thür.
Deutschland

Projektleitung: Holger Holland
info@DEUTSCHLANDmacht.de
Tel.: +49 (0) 175 -20 14 034


ENG:

On September 19, 2020, World Cleanup Day, people in 180 countries will stand up against the global trash problem and clean up waste, making it the biggest positive civic action the world has seen.

Imagine a powerful “green wave” starting in Japan and ending in Hawaii, with hundreds of millions of people taking positive action together on the very same day. We aim to unite the global community, raise awareness, and implement true change to achieve our final goal – a clean and healthy planet.

The initiator of World Cleanup Day – Let’s Do It Foundation is a global civic movement with a mission to connect and empower people and organisations around the world for a clean planet. Already 40 million caring people have joined the movement, cleaning up more than 500 000 tonnes of garbage in over 100 countries, saving lives, improving health, & reducing costs.

Take action now wherever you are! Through the actions you take in your local community you can make an impact, making the world a cleaner and better place.

Mission:

Unser Ziel ist es, mindestens
5 Prozent der Menschen für das Problem der Plastikvermüllung auf unserer Erde zu sensibilisieren. Dafür haben wir den World Cleanup Day ins Leben gerufen.

3-2-1:

An jedem 3. Samstag im September

machen wir 2 Stunden sauber

und das einmal im Jahr

gemeinsam mit der ganzen Welt.

An diesem Aktionstag setzen wir international, national und bei uns vor Ort ein Zeichen gegen Vermüllung und für eine saubere Zukunft.

Leitbild:

Wir sind eine national organisierte, weltweite Bürgerbewegung, die sich für einen Wandel in unserem Umgang mit den Ressourcen unserer Welt einsetzt.

Im Laufe der Jahre haben wir uns zu einer Organisation entwickelt, die Umwelt- und Sozialproblemen im Zusammenhang mit unsachgemäßem Abfall begegnet, indem sie Millionen positiv gesinnter, handlungsorientierter Menschen mobilisiert, innovative technologische Lösungen für die Kartierung und den Umgang mit Abfall einsetzt und Gemeinschaften für die Festung einbindet Es ist ein sauberer Plan.

Am 15. September 2018 organisierten wir mit dem World Cleanup Day die bisher größte Bürgeraktion gegen Abfälle – eine epische, 36-stündige grüne Welle von Aufräumarbeiten. 17 Millionen Menschen in 157 Ländern sagten laut und deutlich, dass sie in einer sauberen Welt leben wollten.

Heute setzen wir unsere Arbeit für eine abfallfreie Welt nach dem Keep It Clean Plan fort. Basierend auf den Grundsätzen der Kreislaufwirtschaft und der Einbettung der Zero Waste-Praktiken sind unsere Schwerpunkte in den Jahren 2019-2020:

  • Bildung für nachhaltige Entwicklung: sektorübergreifende Projekte zur Verhaltensänderung (Learning by Doing Approaches, Schulmalwettbewerbe)
  • Kommunen: Consulting von Interessensgruppen und Erleichterung von Prozessen zur Einführung oder Durchsetzung nachhaltiger Ressourcenmanagementsysteme
  • Sensibilisierung durch massive Bürgeraktionen (z. B. Müll-Mapping, Markenprüfung, Cleanups).

Der stetig wachsende Müll verschmutzt und vergiftet Wälder, Wiesen und Meere. Daher haben sich 2008 zum ersten Mal für fünf Stunden 50.000 Bürger/-innen in Estland zu einer Bewegung zusammengeschlossen, um das ganze Land vom Müll zu befreien und diesen fachkundig zu entsorgen. Diese Initiative hat sich global verbreitet und wird nun jährlich am 3. Samstag im September durchgeführt.

Seitdem haben sich mehr als  40 Millionen Menschen in über 150 Ländern im Rahmen des World Cleanup Days für eine sauberere Welt engagiert. Auch in Deutschland existieren zahlreiche Initiativen auf  kommunaler Ebene, um Müll im lokalen Umfeld zu sammeln und seit 2018 auch der World Cleanup Day. Was ist dann das Besondere am World Cleanup Day? Die globale Skalierung und Sichtbarkeit, die eine tatsächliche nachhaltige Wirkung ermöglicht und Projektaktivitäten, wie der „Keep It Clean Plan„, die über den Aktionstag hinausgehen.

Die Vision der globalen Initiative wird in diesem englischen Video erklärt:

https://www.youtube.com/watch?v=7pHW3KEP5HU

15. September 2018: Der erste World Cleanup Day in Deutschland : über 100 Städte und mehr als 25.000 Mitmacher 🙂

Der World Cleanup Day fand am 15. September 2018 erstmals in Deutschland statt. 17.000.000 Menschen in über 150 Ländern sind gegen das globale Müllproblem aufgestanden und haben ein Zeichen gegen Müll und für unsere Erde gesetzt.

Unser Ziel ist es, 5 Prozent der Weltbevölkerung für dieses Projekt zu begeistern. Diese Zahl repräsentiert die geschätzten Personen die notwendig sind, um dauerhafte Veränderungen zu schaffen und über den Aktionstag hinaus tatsächlich Nachhaltigkeit zu ermöglichen. So sollen nicht nur Abfälle beseitigt werden, sondern eine globale Gemeinschaft geschaffen werden, die weltweit ein höheres Umweltbewusstsein schafft. So möchten wir unser visionäres Ziel eines sauberen und gesunden Planeten erreichen. Denn im strengen Sinne ist es kein Müll, sondern es sind Ressourcen, die gewonnen und wiederverwertet werden. Es sind die Schätze unserer Welt. Indem wir unsere Erde von giftigem Müll befreien, leisten wir einen wichtigen Beitrag zu mehr globaler Gesundheit.

Wir möchten möglichst viele verantwortungsbewusste Bürger/-innen, Unternehmen, Schulen, Gemeinden und Initiativen in Deutschland mobilisieren. Seien Sie Teil dieser mächtigen „grünen Welle“, die in Neuseeland beginnt und auf Hawaii endet.

Das deutschsprachiges Erklärvideo finden Sie über diesen Link:

https://www.youtube.com/watch?v=1oSh4LuDMXo

Lasst uns über Müll reden

Wussten Sie, dass jedes Jahr 8 Millionen Tonnen Müll in unsere Ozeane entsorgt werden, 80% davon aus Festlandabfällen. Das ist wie das Entsorgen von über 112.123 Boeings 737 in die Meere der Welt… jedes Jahr!

Abfall hat eine böse Eigenschaft, er bleibt nicht da, wo man ihn entsorgt. Sobald der Müll sich zu zersetzen beginnt, entstehen schädliche Chemikalien und Toxine. Diese wandern in den Boden, dann verbreiten sie sich in Wasser, Luft und unserer Umwelt, die wir alle für ein gesundes Leben brauchen. Verschmutztes Trinkwasser, Ausbreitung von Krankheiten, Luftverschmutzung … dies sind alles Probleme die in irgendeiner Weise auf die Erzeugung von Abfall und einen nicht funktionierenden Recycling-Prozess zurückzuführen sind.
Klar ist Deutschland sauber und verfügt über eines der besten Recyclingsysteme, aber Abfall ist ein weltweites Problem. Es gibt unzählige Geschichten über die negativen Auswirkungen des Mülls auf unserer Welt. Kurzum, wir kümmern uns um Müll, weil wir ihn uns nicht leisten können.

Ihre Beteiligungsmöglichkeiten:

  • Aktive Beteiligung am Aktionstag des World Cleanup Days mit Ihren Mitarbeiter/-innen, ggf. Familien und Unternehmensumfeld;
  • Unterstützung bei der Öffentlichkeitsarbeit: PR/Marketing und strategische Projekt-kommunikation;
  • Geld- und Sachspenden (z.B. Mülltüten, Handschuhe mit Ihrem Unternehmenslogo, Teilnehmerpakte, Erste-Hilfe-Ausrüstung, Officekapazitäten);
  • Weitere Aktionen/Projekte rund um das Thema Nachhaltigkeit/Umweltschutz;

Wie funktioniert die Organisation und Kommunikation?

Die bundesweite Koordination des World Cleanup Days hat der gemeinnützige Verein Let’s Do It! Germany e.V.  übernommen. Der Verein ist die Schnittstelle zur weltweiten Bewegung Let’s Do It! World und koordiniert die Initiierung und Vernetzung von internationalen Partnern, lokalen Aktionsgruppen und ist für die deutschlandweite Kampagne verantwortlich. Die Idee ist, in Deutschland durch starke Partnerschaften, den World Cleanup Day langfristig zu etablieren. Hierfür arbeiten wir primär über Kooperation, so exemplarisch mit wirBERLIN, USMT, AISEC, Wirtschaftsjunioren Deutschland u.a. zusammen.

Die Cleanups werden durch lokale Aktionsteams durchgeführt. Diese Teams können organisiert werden von u.a. Unternehmen, Gemeinden, Landkreisen, Vereinen, Schulen, Feuerwehren oder informellen Bürgergruppen.

Ihr Unternehmen kann einer Initiative anschließen oder eine eigene Aktionsgruppe gründen. Ihr Unternehmen ist in verschiedenen Ländern aktiv? Dann können Sie gerne auch ein transnationales Team initiieren. Ob eine lokale Aktionsgruppe bereits vor Ort aktiv ist, können Sie über die digitale Karte unter www.worldcleanupday.de recherchieren oder per Mail mit dem Betreff: „TEAM starten“ an info@worldcleanupday.de erfragen.

Das Müll-Mapping erfolgt mit einer eigenen APP, die Sie im APP-Store oder PLAY-Store unter der Bezeichnung „TrashOut“ downloaden können. Über das Mapping lässt sich der gesammelte Müll in einer digitalen Karte markieren. Damit erfolgt ein „Sichtbarmachen“ bzw. eine Gamification-Option der Aktivitäten.

Vorteile auf einen Blick:

  • Umwelt: Schaffung eines höheren Umweltbewusstseins im Unternehmen sowie Denkanstöße für ökologische Produktentwicklung und Wiederverwertungs-möglichkeiten von Ressourcen, die aus Müll gewonnen werden;
  • Mitarbeiter: Förderung von Teambuilding, Integration und sozialer Kompetenz-entwicklung; Erfahrungsbasiertes und experimentelles Lernen einer sinn-stiftenden Tätigkeit kann die Mitarbeiterbindung erhöhen;
  • Markt: Wettbewerbsvorteil durch Imageverbesserung;
  • Gemeinwesen: Ausbau von Kooperationen mit vielfältigen externen Stakeholdern und gesellschaftliche Verantwortung für das Unternehmensumfeld;

Kontakt World Cleanup Day Deutschland:

DEUTSCHLANDmacht – Let’s Do It! Germany e.V.
Poststraße 7
98559 Oberhof/Thür.
Deutschland

Projektleitung: Holger Holland
info@DEUTSCHLANDmacht.de
Tel.: +49 (0) 175 -20 14 034


ENG:

On September 19, 2020, World Cleanup Day, people in 180 countries will stand up against the global trash problem and clean up waste, making it the biggest positive civic action the world has seen.

Imagine a powerful “green wave” starting in Japan and ending in Hawaii, with hundreds of millions of people taking positive action together on the very same day. We aim to unite the global community, raise awareness, and implement true change to achieve our final goal – a clean and healthy planet.

The initiator of World Cleanup Day – Let’s Do It Foundation is a global civic movement with a mission to connect and empower people and organisations around the world for a clean planet. Already 40 million caring people have joined the movement, cleaning up more than 500 000 tonnes of garbage in over 100 countries, saving lives, improving health, & reducing costs.

Take action now wherever you are! Through the actions you take in your local community you can make an impact, making the world a cleaner and better place.

Mission:

Unser Ziel ist es, mindestens 5 Prozent der Menschen für das Problem der Plastikvermüllung auf unserer Erde zu sensibilisieren. Dafür haben wir den World Cleanup Day ins Leben gerufen.

3-2-1:

An jedem 3. Samstag im September

machen wir 2 Stunden sauber

und das einmal im Jahr

gemeinsam mit der ganzen Welt.

An diesem Aktionstag setzen wir international, national und bei uns vor Ort ein Zeichen gegen Vermüllung und für eine saubere Zukunft.

Leitbild:

Wir sind eine national organisierte, weltweite Bürgerbewegung, die sich für einen Wandel in unserem Umgang mit den Ressourcen unserer Welt einsetzt.

Im Laufe der Jahre haben wir uns zu einer Organisation entwickelt, die Umwelt- und Sozialproblemen im Zusammenhang mit unsachgemäßem Abfall begegnet, indem sie Millionen positiv gesinnter, handlungsorientierter Menschen mobilisiert, innovative technologische Lösungen für die Kartierung und den Umgang mit Abfall einsetzt und Gemeinschaften für die Festung einbindet Es ist ein sauberer Plan.

Am 15. September 2018 organisierten wir mit dem World Cleanup Day die bisher größte Bürgeraktion gegen Abfälle – eine epische, 36-stündige grüne Welle von Aufräumarbeiten. 17 Millionen Menschen in 157 Ländern sagten laut und deutlich, dass sie in einer sauberen Welt leben wollten.

Heute setzen wir unsere Arbeit für eine abfallfreie Welt nach dem Keep It Clean Plan fort. Basierend auf den Grundsätzen der Kreislaufwirtschaft und der Einbettung der Zero Waste-Praktiken sind unsere Schwerpunkte in den Jahren 2019-2020:

  • Bildung für nachhaltige Entwicklung: sektorübergreifende Projekte zur Verhaltensänderung (Learning by Doing Approaches, Schulmalwettbewerbe)
  • Kommunen: Consulting von Interessensgruppen und Erleichterung von Prozessen zur Einführung oder Durchsetzung nachhaltiger Ressourcenmanagementsysteme
  • Sensibilisierung durch massive Bürgeraktionen (z. B. Müll-Mapping, Markenprüfung, Cleanups).

Der stetig wachsende Müll verschmutzt und vergiftet Wälder, Wiesen und Meere. Daher haben sich 2008 zum ersten Mal für fünf Stunden 50.000 Bürger/-innen in Estland zu einer Bewegung zusammengeschlossen, um das ganze Land vom Müll zu befreien und diesen fachkundig zu entsorgen. Diese Initiative hat sich global verbreitet und wird nun jährlich am 3. Samstag im September durchgeführt.

Seitdem haben sich mehr als  40 Millionen Menschen in über 150 Ländern im Rahmen des World Cleanup Days für eine sauberere Welt engagiert. Auch in Deutschland existieren zahlreiche Initiativen auf  kommunaler Ebene, um Müll im lokalen Umfeld zu sammeln und seit 2018 auch der World Cleanup Day. Was ist dann das Besondere am World Cleanup Day? Die globale Skalierung und Sichtbarkeit, die eine tatsächliche nachhaltige Wirkung ermöglicht und Projektaktivitäten, wie der „Keep It Clean Plan„, die über den Aktionstag hinausgehen.

Die Vision der globalen Initiative wird in diesem englischen Video erklärt:

https://www.youtube.com/watch?v=7pHW3KEP5HU

15. September 2018: Der erste World Cleanup Day in Deutschland : über 100 Städte und mehr als 25.000 Mitmacher 🙂

Der World Cleanup Day fand am 15. September 2018 erstmals in Deutschland statt. 17.000.000 Menschen in über 150 Ländern sind gegen das globale Müllproblem aufgestanden und haben ein Zeichen gegen Müll und für unsere Erde gesetzt.

Unser Ziel ist es, 5 Prozent der Weltbevölkerung für dieses Projekt zu begeistern. Diese Zahl repräsentiert die geschätzten Personen die notwendig sind, um dauerhafte Veränderungen zu schaffen und über den Aktionstag hinaus tatsächlich Nachhaltigkeit zu ermöglichen. So sollen nicht nur Abfälle beseitigt werden, sondern eine globale Gemeinschaft geschaffen werden, die weltweit ein höheres Umweltbewusstsein schafft. So möchten wir unser visionäres Ziel eines sauberen und gesunden Planeten erreichen. Denn im strengen Sinne ist es kein Müll, sondern es sind Ressourcen, die gewonnen und wiederverwertet werden. Es sind die Schätze unserer Welt. Indem wir unsere Erde von giftigem Müll befreien, leisten wir einen wichtigen Beitrag zu mehr globaler Gesundheit.

Wir möchten möglichst viele verantwortungsbewusste Bürger/-innen, Unternehmen, Schulen, Gemeinden und Initiativen in Deutschland mobilisieren. Seien Sie Teil dieser mächtigen „grünen Welle“, die in Neuseeland beginnt und auf Hawaii endet.

Das deutschsprachiges Erklärvideo finden Sie über diesen Link:

https://www.youtube.com/watch?v=1oSh4LuDMXo

Lasst uns über Müll reden

Wussten Sie, dass jedes Jahr 8 Millionen Tonnen Müll in unsere Ozeane entsorgt werden, 80% davon aus Festlandabfällen. Das ist wie das Entsorgen von über 112.123 Boeings 737 in die Meere der Welt… jedes Jahr!

Abfall hat eine böse Eigenschaft, er bleibt nicht da, wo man ihn entsorgt. Sobald der Müll sich zu zersetzen beginnt, entstehen schädliche Chemikalien und Toxine. Diese wandern in den Boden, dann verbreiten sie sich in Wasser, Luft und unserer Umwelt, die wir alle für ein gesundes Leben brauchen. Verschmutztes Trinkwasser, Ausbreitung von Krankheiten, Luftverschmutzung … dies sind alles Probleme die in irgendeiner Weise auf die Erzeugung von Abfall und einen nicht funktionierenden Recycling-Prozess zurückzuführen sind.
Klar ist Deutschland sauber und verfügt über eines der besten Recyclingsysteme, aber Abfall ist ein weltweites Problem. Es gibt unzählige Geschichten über die negativen Auswirkungen des Mülls auf unserer Welt. Kurzum, wir kümmern uns um Müll, weil wir ihn uns nicht leisten können.

Ihre Beteiligungsmöglichkeiten:

  • Aktive Beteiligung am Aktionstag des World Cleanup Days mit Ihren Mitarbeiter/-innen, ggf. Familien und Unternehmensumfeld;
  • Unterstützung bei der Öffentlichkeitsarbeit: PR/Marketing und strategische Projekt-kommunikation;
  • Geld- und Sachspenden (z.B. Mülltüten, Handschuhe mit Ihrem Unternehmenslogo, Teilnehmerpakte, Erste-Hilfe-Ausrüstung, Officekapazitäten);
  • Weitere Aktionen/Projekte rund um das Thema Nachhaltigkeit/Umweltschutz;

Wie funktioniert die Organisation und Kommunikation?

Die bundesweite Koordination des World Cleanup Days hat der gemeinnützige Verein Let’s Do It! Germany e.V.  übernommen. Der Verein ist die Schnittstelle zur weltweiten Bewegung Let’s Do It! World und koordiniert die Initiierung und Vernetzung von internationalen Partnern, lokalen Aktionsgruppen und ist für die deutschlandweite Kampagne verantwortlich. Die Idee ist, in Deutschland durch starke Partnerschaften, den World Cleanup Day langfristig zu etablieren. Hierfür arbeiten wir primär über Kooperation, so exemplarisch mit wirBERLIN, USMT, AISEC, Wirtschaftsjunioren Deutschland u.a. zusammen.

Die Cleanups werden durch lokale Aktionsteams durchgeführt. Diese Teams können organisiert werden von u.a. Unternehmen, Gemeinden, Landkreisen, Vereinen, Schulen, Feuerwehren oder informellen Bürgergruppen.

Ihr Unternehmen kann einer Initiative anschließen oder eine eigene Aktionsgruppe gründen. Ihr Unternehmen ist in verschiedenen Ländern aktiv? Dann können Sie gerne auch ein transnationales Team initiieren. Ob eine lokale Aktionsgruppe bereits vor Ort aktiv ist, können Sie über die digitale Karte unter www.worldcleanupday.de recherchieren oder per Mail mit dem Betreff: „TEAM starten“ an info@worldcleanupday.de erfragen.

Das Müll-Mapping erfolgt mit einer eigenen APP, die Sie im APP-Store oder PLAY-Store unter der Bezeichnung „TrashOut“ downloaden können. Über das Mapping lässt sich der gesammelte Müll in einer digitalen Karte markieren. Damit erfolgt ein „Sichtbarmachen“ bzw. eine Gamification-Option der Aktivitäten.

Vorteile auf einen Blick:

  • Umwelt: Schaffung eines höheren Umweltbewusstseins im Unternehmen sowie Denkanstöße für ökologische Produktentwicklung und Wiederverwertungs-möglichkeiten von Ressourcen, die aus Müll gewonnen werden;
  • Mitarbeiter: Förderung von Teambuilding, Integration und sozialer Kompetenz-entwicklung; Erfahrungsbasiertes und experimentelles Lernen einer sinn-stiftenden Tätigkeit kann die Mitarbeiterbindung erhöhen;
  • Markt: Wettbewerbsvorteil durch Imageverbesserung;
  • Gemeinwesen: Ausbau von Kooperationen mit vielfältigen externen Stakeholdern und gesellschaftliche Verantwortung für das Unternehmensumfeld;

Kontakt World Cleanup Day Deutschland:

DEUTSCHLANDmacht – Let’s Do It! Germany e.V.
Poststraße 7
98559 Oberhof/Thür.
Deutschland

Projektleitung: Holger Holland
info@DEUTSCHLANDmacht.de
Tel.: +49 (0) 175 -20 14 034


ENG:

On September 19, 2020, World Cleanup Day, people in 180 countries will stand up against the global trash problem and clean up waste, making it the biggest positive civic action the world has seen.

Imagine a powerful “green wave” starting in Japan and ending in Hawaii, with hundreds of millions of people taking positive action together on the very same day. We aim to unite the global community, raise awareness, and implement true change to achieve our final goal – a clean and healthy planet.

The initiator of World Cleanup Day – Let’s Do It Foundation is a global civic movement with a mission to connect and empower people and organisations around the world for a clean planet. Already 40 million caring people have joined the movement, cleaning up more than 500 000 tonnes of garbage in over 100 countries, saving lives, improving health, & reducing costs.

Take action now wherever you are! Through the actions you take in your local community you can make an impact, making the world a cleaner and better place.